Startseite News Seite 2

News


Franchisen-Explosion verhindert

In Zusammenarbeit mit einer breiten Allianz hat der Konsumentenschutz verhindert, dass die Kostenspirale im Gesundheitswesen einseitig auf die Konsumentinnen und Patienten abgewälzt wird. Die Androhung, gegen die automatische und unbegrenzte Franchisenerhöhung das Referendum zu ergreifen, hat gewirkt: Nach der abgelehnten Erhöhung der Mindestfranchise auf 500 Franken wurde heute auch die automatische und unbegrenzte Erhöhung aller Franchisen in der Schlussabstimmung verworfen. Der Gesetzgeber muss jetzt schnellstmöglich ein wirksames Kostensenkungspaket für die ausufernden Gesundheitskosten beschliessen. Weiterlesen


Hinweis auf Vertragsverlängerung: Verbesserung soll kommen

Der Nationalrat hat heute beschlossen, an der parlamentarischen Initiative Poggia festzuhalten und sie nicht abzuschreiben. Die Initiative verlangt, dass die Anbieter bei Verträgen, welche automatisch verlängert werden, ihre Kunden rechtzeitig auf die Kündigungsfrist aufmerksam machen müssen. Damit rückt eine Verbesserung für die Konsumentinnen und Konsumenten endlich in Griffnähe.

Weiterlesen


Ungewollte Vertragsverlängerungen vermeiden: Der Nationalrat ist gefordert

Bevor ein Vertrag automatisch verlängert wird, soll der Kunde rechtzeitig eine Information erhalten, damit er den Vertrag kündigen kann: Über diese Verbesserung im Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) wird der Nationalrat morgen befinden. Der Konsumentenschutz zählt darauf, dass diese Anpassung angenommen wird und die Konsumentinnen und Konsumenten eine grössere Chance erhalten, sich aus ungewollten Verträgen zu befreien.

Weiterlesen


Glyphosat-Urteil: Signal auch für die Schweiz

Das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup habe zur Krebserkrankung eines Klägers in den USA mit beigetragen: Zu diesem Schluss kommt ein US-Bundesgericht in San Francisco. Dies ist bereits das zweite Urteil innert eines Jahres, welches in diese Richtung zielt. Für den Konsumentenschutz, der vor drei Jahren zusammen mit anderen Organisationen eine Petition für ein Glyphosat-Verbot einreichte, erhöht dies den Druck, auch in der Schweiz die Problematik des Pestizideinsatzes ernst zu nehmen. Weiterlesen


Zu Unrecht betrieben? Jetzt den Betreibungsregistereintrag unsichtbar machen

Sind Sie im vergangenen Jahr zu Unrecht betrieben worden und haben Rechtsvorschlag erhoben? Dann können Sie den lästigen Betreibungsregistereintrag mit einem einfachen Gesuch loswerden, denn die Wartefrist dafür ist womöglich bereits abgelaufen.

Weiterlesen


eID: Müssen wir den Pass bald beim Grossverteiler beziehen?

Die eigene Identität weisen wir heute mit der ID-Karte oder dem Pass nach. In Zukunft soll der Identitätsnachweis auch digital möglich sein. In andere Ländern ist der elektronische Identitätsnachweis bereits eine Selbstverständlichkeit. Die Schweizer Wirtschaft und Behörden wollen nun nachziehen. Grundlage für die eID soll das Bundesgesetz über elektronische Identifizierungsdienste (eID-Gesetz) bieten. Der Gesetzesentwurf weist jedoch fundamentale Mängel auf. Trotzdem stimmte der Nationalrat dem Entwurf heute mit grosser Mehrheit zu.

Weiterlesen


SBB: Preissenkungs-Wirrwarr statt klare Preispolitik

Preissenkungen, Rabatte, Sparbillette und Gutscheine – die SBB treiben ihre verwirrende Preispolitik auf die Spitze. Statt klare, verständliche und einheitliche Preise zu schaffen, prasselt ein Feuerwerk an unterschiedlichen Ermässigungen und Gutscheinen mit unterschiedlichen Fristen auf die Kundschaft nieder. Ein Ziel erreicht die SBB damit auf jeden Fall: Diese Preisgestaltung wird viele Reisende verwirren und zu Recht verärgern. Viele Gutscheine werden weiterhin ungenutzt verfallen. Weiterlesen


Heute ist Konsumentenrechtstag: Konsumentenschutz stellt 10 konkrete Forderungen an Bundesrat und Parlament

© 2009 Béatrice Devènes

Faire Versicherungsverträge, bezahlbare Krankenkassenprämien und endlich Schluss mit Werbeanrufen – das sind drei von zehn konkreten Forderungen, die die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen am heutigen Konsumentenrechtstag (15. März) an die Politik stellt. Im Vergleich zur EU haben die Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz immer noch wenig Rechte und Schutz. Der Konsumentenschutz und seine Allianzpartner Fédération Romande des consommateurs FRC und Associazione Consumatrici e Consumatore della Svizzera Italiana ACSI fordern den Bundesrat und das Parlament auf, die Konsumentenrechte zu stärken und insbesondere diese zehn Punkte umgehend umzusetzen: Weiterlesen


Medikamente: In diesen Apotheken können Sie sparen

Beziehen Sie in der Apotheke rezeptpflichtige Medikamente, so zahlen Sie je nach Apotheke den Medikamentenpreis plus zusätzliche Taxen für die erhaltene Instruktion und Beratung. Die Apotheken-Liste des Konsumentenschutzes informiert, welche Apotheken bei Barzahlung auf Anfrage auf solche Gebühren verzichten.

Medikamente kaufen Weiterlesen


Referendum gegen Franchisen-Explosion bereit

Der Einfluss der Krankenkassen-Lobby auf das bürgerlich dominierte Parlament ist berüchtigt. Heute hat sich wieder einmal gezeigt, wer die Leidtragenden sind: Die Prämienzahlerinnen und Prämienzahler. Nach dem Willen von Krankenkassen und Parlament sollen alle Franchisen künftig parallel zur Kostenentwicklung im Gesundheitswesen steigen – stetig und unbegrenzt. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Broschüre: Patientenverfügung

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

E-Broschüre (PDF): Patientenverfügung

Gönnerpreis: 2.50 CHF
Normalpreis: 5.00 CHF

Hosting von oriented.net