Startseite News Seite 4

News


Umfrage: Grosse Mehrheit der Bevölkerung für Fair-Preis-Initiative

Fair-Preis-InitiativeEin Grossteil der Schweizer Bevölkerung will etwas gegen unfaire Schweiz-Zuschläge tun. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von GFS-zürich. 68 Prozent der Befragten befürworten den Kern der Fair-Preis-Initiative. Lediglich 20 Prozent sind damit nicht einverstanden. 12 Prozent sind noch unentschieden oder geben keine Antwort. Eine klare Mehrheit der Befragten will also das Wettbewerbsrecht stärken und somit Nachfrager aus der Schweiz ausländischen Nachfragern gleichstellen. Die Fair-Preis-Initiative bekämpft ungerechtfertigte Preiszuschläge für Schweizer Kunden. Weiterlesen


Umtausch und Rückgabe von Geschenken

Auch wenn man Umtausch und Rückgabe – von selbst Gekauftem oder Geschenken – als eine Selbstverständlichkeit betrachtet: Im Gegensatz zur EU haben Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz keinen Anspruch, fehlerfreie Ware (bzw. Dienstleistungen) zurückzugeben. Weiterlesen


Radio- und Fernsehgebühren (Serafe): Grossunternehmen müssen weiterhin bezahlen

Bei den Radio- und Fernsehgebühren bleibt alles beim Alten: Der Ständerat lehnte mit 20:14 Stimmen einen Vorstoss von SVP-Nationalrat Gregor Rutz ab, der forderte, dass auch Grossunternehmen künftig keine Radio- und Fernsehabgabe (Serafe, früher Billag) mehr bezahlen sollen. Damit hätten nur noch die Bürgerinnen und Bürger in der Schweiz die Radio- und Fernsehgebühren bezahlen müssen, nicht aber Grossunternehmen wie Nestlé, Credit Suisse oder Swisscom. Weiterlesen


Abgasskandal: Konsumentenschutz prüft Gang vor Bundesgericht

Im Abgasskandal-Prozess gegen Volkswagen und Amag, den der Konsumentenschutz 2017 für rund 6’000 Geschädigte angehoben hat, liegt ein erstinstanzlicher Beschluss vor. Das Handelsgericht Zürich anerkennt darin ausdrücklich die internationale und örtliche Zuständigkeit Schweizer Gerichte im „Diesel-Abgas-Skandal“.  Das Handelsgericht Zürich schliesst sich zudem der Ansicht des Konsumentenschutzes an, dass VW und AMAG im „Diesel-Abgas-Skandal“ in der Schweiz eng zusammengewirkt haben. Es tritt auf die Klage dennoch nicht ein, da es dem Konsumentenschutz keine Prozessfähigkeit zugesteht. Der Konsumentenschutz prüft die Weiterziehung an das Bundesgericht. Weiterlesen


Ärgerliste 2019: Produktemängel und Garantiefragen

Die drei grossen Schweizer Konsumentenschutz-Organisationen tragen jährlich ihre Beratungsanfragen, Beschwerden und Meldungen zusammen und erstellen die Ärgerliste der Konsumenten. Dieses Jahr ärgerten sich die Konsumentinnen und Konsumenten am häufigsten über  Produktemängel, Garantiefragen und Lieferprobleme, gefolgt von aggressiven und unlauteren Verkaufsmethoden. An dritter Stelle folgen Probleme mit Telekom-Anbietern. Weiterlesen


Mit der Food Ninja gegen Food Waste

Ein Drittel aller essbaren Lebensmittel landet im Abfall. Das muss nicht sein. Die Kampagne «Save food, fight waste» zeigt, wie diese Verschwendung von Lebensmitteln und damit auch von Ressourcen, Energie und Geld verringert werden kann. Vorkämpferin ist die schelmische Food Ninja.

Weiterlesen


Update der Auto-Umweltliste – Dezember 2019

Die Auto-Umweltliste des VCS Verkehrs-Club der Schweiz (www.autoumweltliste.ch) wurde Anfang Dezember 2019 aktualisiert. Erstmals sind Dieselfahrzeuge mit der ab Januar 2020 geltenden Abgasnorm Euro 6d im Handel. Euro 6d fordert im Realbetrieb auf der Strasse tiefere Stickoxidgrenzwerte für Dieselfahrzeuge.

Weiterlesen


Instrumente gegen ungerechtfertigte Betreibung noch zu wenig bekannt

Seit Anfang Jahr können Betreibungsregister-Einträge unsichtbar gemacht werden, wenn sie ungerechtfertigt sind. Damit verlieren ungerechtfertigte Forderungen ihre erpresserische Wirkung. Für diese Verbesserung  hat sich der Konsumentenschutz jahrelang eingesetzt. Eine Umfrage bei 15 Betreibungsämtern zeigt, dass 2019 zwar rund 70 % der gestellten Anträge gut geheissen wurden. Die gesamte Fallzahl ist jedoch viel zu tief: Der Konsumentenschutz fordert deshalb, dass die Betreibungsämter die Bürgerinnen und Bürger aktiv auf das neue Instrument des Unsichtbarmachens hinweist. Weiterlesen


LeihBar Bern trifft Nerv der Zeit

Die LeihBar Bern, die erste „Bibliothek der Dinge“ der Schweiz, blickt stolz auf ihr erstes Betriebsjahr zurück. Die Spitzenreiter unter den über 1100 Ausleihen im ersten Jahr sind die Bohrmaschine und das Fenstersaugerset. Alleine die Bohrmaschine sparte durch die Verleihungen den Strombedarf eines Single-Haushalts.

Weiterlesen


Kontrapunkt zu Schnäppchentagen – Langlebige Geräte bieten echte Sparmöglichkeiten

Geräte, die schnell kaputtgehen und nur schlecht repariert werden können, sind ein grosses Ärgernis für Konsumenten. Sie belasten aber auch die Umwelt erheblich. Verschiedene politische Vorstösse verlangen verbindliche Verbesserungen.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Früchtesack, 3-er Set

Gönnerpreis: 12.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Freezy Aufbewahrungsbeutel

Gönnerpreis: 11.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Guppyfriend: Anti-Microplastik-Waschbeutel

Gönnerpreis: 31.00 CHF
Normalpreis: 35.00 CHF

Hosting von oriented.net