Startseite Medienzentrum

Subnavigation

Medienzentrum

Wahlen 2019: Für konsumentenfreundlichere Politik

Die Allianz, die Dachorganisation der Schweizer Konsumentenschutz-Organisationen, hat kürzlich nach jahrelangem Prozess ihr Ziel erreicht, dass die unrechtmässig eingezogene Billag-Mehrwertsteuer zurückerstattet werden muss – und zwar an alle Gebührenzahlende. Das ist der grosse Allianz-Erfolg des Jahres 2018. Doch die gemeinsame Arbeit für die Anliegen der Konsumentinnen und Konsumenten geht weiter. Beispielsweise eruiert die Allianz im Hinblick auf die Wahlen vom Herbst 2019, welche Politikerinnen und Politiker sich wirklich für die Anliegen der Konsumenten einsetzen.   Weiterlesen


Rohstoffherkunft: Transparent wie ein Jute-Säckchen vom Nikolaus


Lob und Tadel und ein paar Nüsse zum Knacken fürs nächste Jahr: Der Konsumentenschutz mit seinen Verbündeten ACSI und FRC macht es heute dem Nikolaus gleich. Er hat sieben Detaillisten ein Nikolaussäckchen mit einer Überraschung aus dem eigenen Regal geschickt. Die Rohstoffherkunft dieser und vieler weiterer, verarbeiteter Produkte ist etwa so transparent ist wie das Jutesäckchen vom Nikolaus. Weiterlesen


Erste LeihBar der Schweiz leiht fast alles aus

Bern – Der Konsumentenschutz eröffnet heute Montag, 3. Dezember die erste LeihBar der Schweiz. Für nur fünf Franken pro Monat kann die Berner Bevölkerung momentan auf knapp 100 Gegenstände aus den Bereichen Outdoor, Werkzeuge, Garten-Utensilien, Party-Equipment oder Kindersachen zugreifen. Weiterlesen


Geoblocking: EU beseitigt Diskriminierung der Konsumenten bei Online-Bestellungen – die Schweiz unternimmt nichts

Ab 3. Dezember 2018 müssen Online-Shops alle Bürger der EU- und EWR-Staaten punkto Preis, Versand und Zahlungsmittel gleichbehandeln. Das sogenannte Geoblocking wird untersagt. Der Konsumentenschutz fordert, dass der Bundesrat endlich auch ein Geoblocking-Verbot erlässt und die Schweizer Konsumenten im Internet zu fairen Preisen einkaufen können. Weiterlesen


Bundesgericht: Billag-Mehrwertsteuer wird zurückerstattet

Das Bundesgericht heisst die vier Musterklagen des Konsumentenschutzes und seiner beiden Partnerorganisationen FRC und ACSI teilweise gut: Es verpflichtet das zuständige Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) dazu, den Klägern die im Zeitraum zwischen 1. Januar 2010 und 15. Juni 2015 zu Unrecht erhobene Mehrwertsteuer (MWST) zurückzuerstatten. Unter dem Eindruck dieses Urteils und mehrerer politischer Vorstösse will der Bund die MWST in Form einer Pauschale an alle Haushalte zurückzahlen. Weiterlesen


Alle Medienmitteilungen ansehen.

 

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net