Startseite Medienmitteilungen Suissephone auf der Anklagebank

Suissephone auf der Anklagebank

suissephoneGegen Suissephone Communications gab es seit Jahren schweizweit eine grosse Anzahl von Beschwerden wegen unlauterem Verhalten. Am 27. Februar hat die Staatsanwaltschaft des Kantons Tessin nun gegen die Telefongesellschaft wegen Verletzung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) einen Strafbefehl erlassen. In dem Verfahren wurden Beschwerden von Kunden aus der ganzen Schweiz zusammengefasst. Suissephone hat bereits angekündigt, gegen den Entscheid Einsprache zu erheben. In dem Verfahren vor dem Bezirksgericht Bellinzona wird die Konsumentenschutzorganisation aus dem Tessin ACSI sowie ihre Schwestergesellschaft aus der Romandie als Privatkläger auftreten.

Im August 2012 hatten ACSI und FRC gegen Suissephone wegen Verletzung von Art. 3 UWG Strafanzeige erstattet. Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens ist die Staatsanwaltschaft des Kantons Tessin zum Schluss gelangt, dass Suissephone sich gesetzeswidrig verhalten hat. Opfer waren hauptsächlich ältere Personen mit einem Swisscom-Abonnement, welche plötzlich und unbeabsichtigt ein für sie ungünstiges Suissephone-Abonnement hatten.

Seit 2013 steht der Kampf gegen unfaire Verkaufspraktiken von Telefongesellschaften auf der Agenda der Allianz der Konsumentenschutzorganisationen (ACSI, FRC und SKS). Unfaires Verhalten wie das absichtliche Herbeiführen von Verwechslungen (im vorliegenden Fall Swisscom mit Suissephone), das Anwenden von aggressiven Verkaufsmethoden sowie die Missachtung des Sterneintrags im Telefonbuch verstossen gegen das UWG und müssen zukünftig verhindert werden.

Die Allianz begrüsst den Entscheid der Staatsanwaltschaft und hofft auf dessen Bestätigung durch das Strafbezirksgericht Bellinzona.
Personen, die sich ebenfalls als Betrugsopfer von Suissephone sehen, sind aufgefordert, sich bei ACSI, FRC oder SKS zu melden, so dass weitere Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft eingereicht werden können. Die Stellung der Anklageseite kann so noch weiter gestärkt werden.

Zur Erinnerung: Beim Einreichen einer eignen Strafanzeige muss beachtet werden, dass die Anzeige spätestens drei Monate nach dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme der Identität des Täters bzw. des Betrugstatbestandes bzw. nach einem unerwünschten Werbeanruf eingereicht werden muss.

5 Kommentare zu “Suissephone auf der Anklagebank”



Bolecek Robert

Stellungnahme: Die Swissphone Wireless AG, auch „Swissphone“ genannt, steht in keinerlei Zusammenhang mit Suissephone Communications. Suissephone und Swissphone sind zwei voneinander unabhängige Unternehmen, ohne jegliche Verbindungen. In der Vergangenheit kam es aufgrund der gleich tönenden Wortmarken immer wieder zu Verwechslungen seitens unzufriedener Kunden mit dem Unternehmen Suissephone. Die auf die Alarmierung und das Critical Messaging spezialisierte Swissphone Wireless AG ist ein international tätiges Schweizer KMU mit Hauptsitz in Samstagern (ZH).



Sonja

Auch meine (ältere) Freundin wurde Opfer dieser Betrugsfirma. Gottseidank konnten wir nun den Vertrag kündigen. Was aber nicht so ganz einfach war. Denn immer wieder wurde versucht meine Freundin zum Bleiben bei SuissePhone zu bleiben. Erst die Androhung einer Anzeige und die Weiterleitung an einen Rechtsanwalt zeigte ein Resultat.
Wir sind sehr froh, dass die Behörden endlich gegen die Firma vorgeht.



K. Groebli

An der Haustüre wird die völlig unwissende ältere betagte Person von der SuissePhone überrumpelt, die nur weiter mit der Swisscom telefonieren möchte, bis das analoge telefonieren Ende 2017 endgültig abgestellt wird (bei der Sunrise ist dies weiterhin bis mindestens 2024 analog möglich) zu einer Unterschrift Abgabe überredet, da der bisherige analoge Anschluss jetzt abgestellt werde, wenn man weiter telefonieren möchte und gleichzeitig dabei zwingend einen Vertrag im klein gedruckten unwissend mit der SuissePhone eingeht. Anschliessend wird der Swisscom Anschluss zu der SuissePhone portiert, auf VoIP umgestellt, ein nicht gewünschter Router zugestellt und einen völlig überrissenen Vertrag verrechnet. Dabei ist es der SuissePhone völlig egal, ob und wie viel man reklamiert und ob den Router installieren werden kann von der betreffenden Person. Sie beharren voll auf dem illegal und von dem SuissePhone Verkäufer ausgefüllten Vertrag, der zudem nicht mal im Doppel an der Haustüre abgegeben worden ist.



D. Ott

Gratuliere zu diesem Erfolg. Ich wehre mich im Moment auch für ein älteres Ehepaar und rechne mir gute Chancen aus, vor dem Friedensrichter, und sonst eben spätestens vor Bezirksgericht das Geschäftsgebaren dieser Suissephone zu stoppen.



Andermatt J.

Guten Tag
Meine Grosseltern sind auch Opfer von dieser Telefongesellschaft. Was können wir machen? Der Vertrag läuft bereits 1 Jahr und sollte noch 1 weiteres Jahr laufen.
Besten Dank!
J. Andermatt

Ratgeber

Ratgeber: Das ist Ihr gutes Recht

Gönnerpreis: 27.00 CHF
Normalpreis: 32.00 CHF

Miniratgeber: Rechte als Nachbar

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Meine Rechte als Nachbar

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Hosting von oriented.net