Startseite Wie vermeide ich hohe Roaming-Gebühren?

Wie vermeide ich hohe Roaming-Gebühren?

Web-RatgeberIhr Handy funktioniert im Ausland nur, weil es sich in die dortigen Mobilfunknetze einwählen kann. Bei einigen Abos ist eine begrenzte oder unbegrenzte Nutzung dieser ausländischen Netze (sogenanntes Roaming) im Abopreis enthalten. Für viele Handynutzer gilt jedoch nach wie vor: Wer im Ausland häufig mit dem Handy telefoniert, SMS schreibt oder im Internet surft, riskiert eine hohe Rechnung. Hier erfahren Sie, wie Sie diese Roaming-Gebühren vermeiden oder reduzieren können.

Internetzugang über Mobilfunknetz deaktivieren

Durch automatische Aktualisierungen (Updates) von Handyprogrammen können auch dann Kosten entstehen, wenn Sie nicht aktiv im Netz surfen. Für viele Handynutzer empfiehlt es sich deshalb nach wie vor, im Ausland den Internetzugang via Mobilfunknetz (mobile Daten) zu deaktivieren. In der Regel lassen sich die mobilen Daten unter „Einstellungen“ ausschalten, dies ist jedoch je nach Handy verschieden. Anleitungen finden Sie im Internet. Wenn Sie unsicher sind, können Sie auch in einer Verkaufsstelle um Hilfe bitten.

Bei einigen Abos sind eine bestimmte Anzahl Gespräche, SMS und Daten im Ausland (meistens Europa) im Preis inbegriffen. Wenn sie diese Inklusivleistungen nicht überschreiten, entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Drahtloses Internet (WLAN) nutzen

Heutzutage bieten die meisten Hotels, aber auch viele Restaurants, Flughäfen etc. kostenlos drahtlosen Internetzugang an. Das hat folgende Vorteile:

Voraussetzung für die Nutzung eines WLAN-Netzes ist ein modernes Mobiltelefon (Smartphone). Sollten Sie keinen WLAN-Zugang haben, kann für Anrufe das Festnetz (Telefonkabine oder Hotelanschluss) eine günstige Alternative sein.

Auslandoption kaufen

Die Mobilfunkanbieter bieten gegen eine fixe Gebühr Zusatzabos – sogenannte Optionen – an, mit denen man für die Handynutzung im Ausland tiefere Tarife bezahlt als mit dem Normaltarif. Diese Optionen können Sie in der Regel monatsweise abschliessen. Erhältlich sind Optionen, die Vergünstigungen auf Gespräche, SMS und Internet (Daten) beinhalten. Es gibt jedoch auch Optionen, bei denen man „nur“ eine gewisse Menge Daten kauft, um so günstiger im Internet zu surfen – das Telefonieren und SMS-Schreiben wird dadurch nicht günstiger. Optionen können Sie im Internet, per SMS oder beim Kundenservice kaufen.

Doch welche Option ist die richtige und wie kauft man sie?

Anleitung: So kaufen Sie die richtige Option

Datenroaming-Warnungen beachten

Die Höhe der Tarife wird Ihnen mit einem kostenlosen Info-SMS mitgeteilt, das Sie erhalten, wenn sich Ihr Handy zum ersten Mal in ein ausländisches Netz einwählt. Wer im Ausland im Internet surft, erhält von allen Anbietern per SMS Warnungen, wenn bestimmte Beträge aufgelaufen sind (bei Sunrise zum Beispiel jeweils nach 50, 100 und 200 Franken). Diese Warnungen sind unbedingt zu beachten.

Eine Blockierung des Datenroaming ist bei Sunrise bei 300 Franken, bei Salt nach 500 Franken vorgesehen. Die Standardeinstellung für Erwachsene bei Swisscom ist 200 Franken, kann aber unter cockpit.swisscom.ch individuell verändert werden.

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!


Anrufbeantworter ausschalten

Bei eingeschaltetem Anrufbeantworter (Combox / Mailbox) entstehen Kosten, wenn Sie diesen abhören, aber auch wenn jemand Sie anruft und dann auf Ihre Combox / Mailbox weitergeleitet wird.

Combox / Mailbox ausschalten:

Swisscom: #21# und Anruftaste drücken. Oder über das Swisscom Cockpit.

Salt: ##004# und Anruftaste drücken.

Sunrise: #145# und Anruftaste drücken.

 

Combox / Mailbox einschalten:

Swisscom: *21+4186x# und Anruftaste drücken. x ist Ihre 10-stellige Mobilfunknummer. Beispiel: *21+41860794004040# Weiterführende Informationen

Salt: **004*+4186x# und Anruftaste drücken. x ist Ihre 10-stellige Mobilfunknummer. Beispiel: **004*+41860783003131#

Sunrise: *145# und Anruftaste drücken.

 

SIM-Karte eines lokalen Anbieters kaufen

Alternativ können Sie auch für die Dauer Ihres Auslandaufenthalts eine SIM-Karte eines Mobilfunkanbieters Ihres Reiselandes kaufen. Dann profitieren Sie von Tarifen, die auch für die Einheimischen gelten. Der Kauf einer SIM-Karte lohnt sich in der Regel nur bei längeren Auslandaufenthalten oder wenn Sie ein bestimmtes Land wiederholt besuchen. Ein Nachteil dieser Methode ist, dass Sie während Ihres Auslandaufenthalts nicht mehr unter Ihrer üblichen Handynummer erreichbar sind, ausser Sie haben ein Handy, das zwei SIM- Karten fassen kann (Dual-SIM-Handy).

Damit eine fremde SIM-Karte funktioniert, muss Ihr Handy entsperrt sein. Fragen Sie beim Kundendienst Ihres Anbieters, ob Ihr Handy einen so genannten SIM-Lock hat. Das heisst, dass das Handy während einer fixen Dauer nur mit einer SIM-Karte Ihres Anbieters funktioniert. In der Schweiz sind insbesondere Prepaid- Handys mit einem SIM-Lock versehen. Erst nach Ablauf einer gewissen Frist (z.B. 2 Jahre) können Sie den SIM-Lock kostenlos entsperren und die SIM-Karte eines anderen Telekommunikationsanbieters nutzen.

Strassenkarten: Offline-Dienste nutzen

Das Handy kann auch im Ausland einen Stadtplan, eine Strassenkarte oder ein Navigationsgerät ersetzen, denn mittlerweile gibt es Programme, die auch ohne Internetverbindung funktionieren. Installieren Sie eines davon einfach vor der Abreise und nutzen sie es ohne Kostenfolge im Ausland. Laut einem Test von K-Tipp sind folgende Offline-Strassenkarten empfehlenswert: Navmii GPS, GPS Navigation & Maps – Scout und OsmAnd Karten & Navigation.

Vorsicht bei Laptop & Tablet-Computer

Auch mit Laptops und Tablet-Computer (z.B. iPad) können Sie das Mobilfunknetz nutzen (SIM-Karte einsetzen oder das Gerät per USB-Kabel, Bluetooth oder WLAN mit Ihrem Handy verbinden). Grundsätzlich gelten die gleichen Verhaltensregeln wie beim Handy – allerdings ist bei der Verwendung von Laptops und Tablet-Computer noch grössere Vorsicht geboten: Rasch können durch automatische Updates und ein Surfverhalten „wie zuhause“ sehr hohe Kosten entstehen.

 

zuletzt aktualisiert am 26.09.2019

Ratgeber

E-Ratgeber (PDF): Vorsicht Betrug!

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Hosting von oriented.net