Startseite Themen Swisscom: So kontrollieren Sie Ihre Daten

Swisscom: So kontrollieren Sie Ihre Daten

swisscom_logoSeit Anfang Februar werden Swisscom-Kunden darüber informiert, dass die Datenschutzbestimmungen überarbeitet wurden. Neu umfassen die Regelungen zum Datenschutz zwei A4-Seiten, bisher war es nur ein kurzer Passus in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Da die Neuerungen eine Vertragsänderung darstellen, haben die Kunden ab Erhalt des Briefes bis spätestens zum Inkrafttreten der neuen Bestimmungen ein Sonderkündigungsrecht.

Die Umstellung erfolgt schrittweise. Kunden, die den Brief im Februar erhalten, können den Vertrag mit der Swisscom bis am 31. März 2017 auflösen. Wer den Brief im März erhält, kann bis am 30. April 2017 kündigen. Für Kunden, die seit Mitte November 2016 neu bei der Swisscom sind, gelten bereits die neuen AGB, weshalb hier kein Sonderkündigungsrecht besteht.

Wer sein Abo nicht gleich kündigen will, kann die Datennutzung im Online-Kundencenter einschränken (Opt-out):

In diesem Bereich können die Kunden etwa untersagen, dass ihre Adresse an Dritte weitergegeben wird, dass ihre Standortdaten für Analysen verwendet werden, dass ein Stimmabdruck zu Authentifizierungszwecken erstellt wird oder dass Nutzerdaten zu Marketing- und Werbezwecken bearbeitet werden.

Swisscom gibt ausserdem anonyme Daten zu Geschlecht, Altersgruppe und Wohnregion von Kunden an das Werbenetzwerk Admeira – ein Joint Venture von Swisscom, Ringier und SRF – weiter. Wer damit nicht einverstanden ist, kann die Datenweitergabe im Swisscom-Kundencenter verwehren. Ausserdem haben Sie die Möglichkeit, Admeira das Erheben Ihres Surfverhaltens zu untersagen.

Die Swisscom lässt sich durch die neuen Datenschutzbestimmungen eine weitgehende Blankovollmacht in Bezug auf die Nutzung und Bearbeitung der Kundendaten geben. Die Stiftung für Konsumentenschutz SKS kritisiert dies aufgrund des dadurch drohenden Verlusts an Kontrolle über die eigenen Daten und wird die Bestimmungen unter die Lupe nehmen. Sollte sich zeigen, dass sie den Vorgaben der schweizerischen Datenschutzgesetzgebung nicht genügen, wird die SKS intervenieren und gleichzeitig den EDÖB zum Handeln auffordern.

Es darf nicht sein, dass die Kunden aktiv einschreiten müssen, um die Datennutzung einzuschränken. Kundenfreundlich wäre die umgekehrte Lösung: erst nach einer freiwilligen und aktiven Einwilligung sollte die Swisscom die Daten umfassend nutzen dürfen.

 

Weiterführende Informationen:

Allgemeine Datenschutzerklärung der Swisscom

Informationen zum Datenschutz bei Swisscom

Admeira Datenschutzbestimmungen


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Swisscom: So kontrollieren Sie Ihre Daten' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Webcam-Abdeckung (2-er Set)

Gönnerpreis: 6.90 CHF
Normalpreis: 7.90 CHF

Datenschutzhülle für Kredit- und Debitkarten mit RFID-Chip

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 4.50 CHF

Kombiset: 2-er Set Webcam-Abdeckungen plus 2 Datenschutzhüllen

Gönnerpreis: 10.90 CHF
Normalpreis: 12.90 CHF


Hosting von oriented.net