Startseite Themen AGB: Fitnesscenter lassen Kunden ins Leere laufen

AGB: Fitnesscenter lassen Kunden ins Leere laufen

Row of people working out on treadmillsFitnesscenter erlauben sich in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen sehr viel: Verträge, die sich automatisch erneuern und die trotz Umzug oder Krankheit nicht aufgelöst werden können, selbst an andere übertragen darf man das Abo manchmal nicht. Jetzt mahnt die SKS zusammen mit der Allianz und der Zeitschrift Beobachter 17 Fitnesscenter ab.

Im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb UWG ist eigentlich festgehalten, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zum Nachteil der Konsumentinnen und Konsumenten ausgestaltet werden dürfen. Die wichtige Verbesserung ist seit Juli 2012 in Kraft, wird aber immer noch nicht von allen Anbietern umgesetzt. Die Telekommunikationsunternehmen haben vor einem Jahr ihre unfairen Vertragsklauseln auch erst auf Druck der Allianz der Konsumentenorganisationen (ACSI, FRC und SKS) sowie des Beobachters angepasst.

Dieses Jahr hat die SKS zusammen mit ihren Partnerorganisationen die Verträge der Fitnesscenter unter die Lupe genommen und stiess auf verschiedene, nachteilige Klauseln in den Verträgen:

17 Fitnesscenter haben nun bis Mitte April 2015 Zeit, die unfairen Klauseln aus dem Kleingedruckten zu streichen. Falls sie nicht tätig werden, müssen sie mit rechtlichen Schritten wegen Verletzung des UWGs rechnen.

Liste Fitnesscenter Artikel Beobachter

Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches
Alle Merkblätter zum Thema anzeigen

Ich mache an die SKS zum Thema 'AGB: Fitnesscenter lassen Kunden ins Leere laufen' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

 

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Ratgeber: Das ist Ihr gutes Recht

Gönnerpreis: 27.00 CHF
Normalpreis: 32.00 CHF

Miniratgeber: Jugendliche, Geld und Recht

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Miniratgeber: Elektrovelo

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net