Startseite Medienmitteilungen Handy-Tarife: Salt und Coop Mobile machen Boden gut

Handy-Tarife: Salt und Coop Mobile machen Boden gut

Telekommunikation.Handy am OhrBeim neuesten Handy-Tarif-Vergleich von dschungelkompass.ch und der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) gehören Coop Mobile, Salt und Sunrise zu den günstigsten Anbietern. Analysiert wurden die Tarife anhand von sechs verschiedenen Nutzerprofilen, die sich in Bezug auf die Anzahl Gesprächsminuten und das Volumen der Internetnutzung unterscheiden. Im Vergleich zum letzten Test vom April 2016 konnten insbesondere Salt und Coop Mobile gegenüber ihren Konkurrenten Boden gut machen.

Dschungelkompass.ch und die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) haben anhand von sechs typischen Nutzerprofilen errechnet, welches die günstigsten Handy-Angebote (Prepaid und Abo) sind: Salt ist bei vier von sechs Profilen („Mittelnutzer“, „Vielnutzer“,  sowie bei den Profilen „Wenig Telefonie mit vielen Daten“ und „Viel Telefonie mit wenig Daten“) der günstigste Anbieter. Sunrise bietet für den Wenignutzer das günstigste Angebot, Coop Mobile bei den unlimitierten Angeboten (sogenannte Flatrates).

Asymmetrische Profile mitberücksichtigt

Anders als bei herkömmlichen Preisvergleichen wurden zwei Profile berücksichtigt, bei denen die Nutzung asymmetrisch ist: Einerseits wurden die besten Angebote für Nutzer errechnet, die relativ viel telefonieren, aber kaum das Internet brauchen. Andererseits wurde auch der umgekehrte Fall analysiert – das Handy wird vorwiegend zum Surfen und für internetbasierte Dienste wie zum Beispiel Whatsapp genutzt, telefoniert wird hingegen selten.

Vergleich zum letzten Test (April 2016)

Im Vergleich zum letzten Test vom April 2016 fällt auf, dass Salt neu bei vier Profilen der günstigste Anbieter ist – dies zulasten von yallo und Sunrise. Auch Coop Mobile arbeitete sich nach vorne, nebst der Verteidigung des Spitzenplatzes bei den Flatrate-Angeboten, verbesserte sich der Anbieter in den Kategorien „Vielnutzer“ und „Wenig Telefonie mit viel Daten“ jeweils auf Platz zwei, direkt hinter Salt.

Den richtigen Anbieter auswählen

Die analysierten sechs Profile sind eine gute Ausgangslage zur Auswahl eines Mobilfunkanbieters. Jeder Nutzer kann jedoch auch auf dschungelkompass.ch ein individuelles Profil erstellen und so das für ihn günstigste Angebot finden. Relevant sind insbesondere die Anzahl und Dauer der Telefonate und der Datenverbrauch (Internet / internetbasierte Dienste). „Wer sein Nutzungsverhalten nicht kennt, analysiert am besten die letzten Handyrechnungen oder konsultiert im Kundenprofil die Verbindungsnachweise“, rät Oliver Zadori von dschungelkompass.ch. Nebst dem Preis sollten aber auch noch andere Faktoren berücksichtigt werden, zum Beispiel die Netzabdeckung an Orten, an denen man sich oft aufhält (zuhause, Arbeits-/Ausbildungsplatz, Ferien/Freizeit), die Geschwindigkeit der Internetverbindung oder die Qualität des Kundendienstes.

Zum Handy-Tarif-Vergleich


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Ein Kommentar zu “Handy-Tarife: Salt und Coop Mobile machen Boden gut”



Müller Georges

Es Muss aber berücksichtigt werden das Salt Bestandskunden abzockt. Wer als Bestandskunde von den Günstigen Tarifen profitieren will muss abwarten bis sein Vertrag ausläuft oder eine happige Kündigungsgebühr von 800.-Fr inkauf nehmen. Also ich kann es nicht empfindeln einen Vertrag mit Salt abzuschließen.

Ratgeber

E-Ratgeber: Vorsicht Betrug!

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Ratgeber: Kids im Netz

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF


Hosting von oriented.net