Startseite Medienmitteilungen Konsumentenschutz präsentiert Verschleissprodukte

Konsumentenschutz präsentiert Verschleissprodukte

Liebe Konsumentinnen, liebe Konsumenten
Am Mittwoch, 30. Oktober 2013 von 9.30 bis 12.00 Uhr, zeigt die Stiftung für Konsumentenschutz SKS an einer Standaktion in Bern typische Geräte, die so konstruiert wurden, dass sie schneller kaputt gehen bzw. im Falle eines Defekts unmöglich repariert werden können. Dieser frühzeitige Produktdefekt, die sogenannte „geplante Obsoleszenz“, zeigt sich in verschiedenen Varianten. Am Stand werden diverse Beispiele gezeigt. Hintergrund der Kampagne bilden über 400 Konsumenten-Meldungen von Verschleissprodukten und Informationen aus diversen Experteninterviews zum Thema.

Vor Ort besteht die Möglichkeit, Fragen an Geschäftsleiterin Sara Stalder und den Projektleitern zu stellen und eigene Inputs zum Thema zu geben.  Zudem werden die Stellungnahmen verschiedenster Experten zum Thema präsentiert.

Anlass: Standaktion “Schluss mit frühzeitigen Produktdefekten!“
Wo: Heiliggeistkirche, Bern
Wann: Mittwoch, 30. Oktober 2013 zwischen 9.30 und 12.00 Uhr


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Ein Kommentar zu “Konsumentenschutz präsentiert Verschleissprodukte”



Hans P Hofer

Typisches Beispiel von geplanten Defekten sind die USB3 Mikro Stecker, die an vielen Geräten (Kameras, Handies, Tablets etc.), welche in Umgebungen benützt werden wo Staub und Schmutz all gegenwärtig ist. Die Kontakte, im Abstand von 0.65mm, ertragen keine Verschmutzung, können jedoch vom Laien kaum wirksam gereinigt werden.

Ratgeber

Kleber-Set

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

Kleber Bitte keine Werbung

Preis: 2.70 CHF

Miniratgeber: Nachhaltig konsumieren – reparieren, teilen, tauschen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net