Startseite Themen So untersagen Sie Facebook die Verwendung Ihrer WhatsApp-Daten für Werbung

So untersagen Sie Facebook die Verwendung Ihrer WhatsApp-Daten für Werbung

whatsapp_facebookAls Facebook vor zwei Jahren WhatsApp aufkaufte, versprach das Unternehmen, die Daten der Nutzer der jeweiligen Dienste nicht zu verknüpfen. Aber genau dies geschieht nun: Ihre Account-Informationen (als solche bezeichnet WhatsApp in den Datenschutzrichtlinien Ihre Handynummer, Profilbild, Status sowie die Nummern und Namen all Ihrer Kontakte) werden an Facebook weitergegeben. Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre persönlichen Daten (und auch die Ihrer Freunde, Verwandten, Bekannten, Geschäftspartner, etc.) nicht zu Facebook gelangen, bleibt Ihnen leider keine Wahl: Sie müssen WhatsApp löschen.

Wer sich von WhatsApp trennen möchte, findet viele andere gute Messengerdienste. Als weitaus sicherste Alternative bietet sich Threema an. Hier findet sich zudem eine Auswahl an Nachrichten-Apps.

Wenn Sie auf WhatsApp nicht verzichten wollen, können Sie die Verwendung der Daten für personalisierte Werbung unterbinden. Das verhindert aber nicht, dass sich Facebook Ihre persönlichen Daten schnappt, verknüpft und auswertet, siehe FAQs von WhatsApp:

FAQ-WhatsApp

So untersagen Sie Facebook die Verwendung der WhatsApp-Daten für personalisierte Werbung:

Wenn WhatsApp beim Öffnen der App auf Ihrem Smartphone Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen verlangt:
Umgehen Sie den grossen „Zustimmen“-Button und klicken Sie direkt darunter auf „Lesen sie mehr“. Auf der anschliessend erscheinenden Seite entfernen Sie den Haken (bei iPhones ist es ein Schieber) bei „Meine Account Informationen mit Facebook teilen“.

Wenn Sie den neuen Nutzungsbedingungen bereits zugestimmt haben:
Bis 30 Tage nach der Zustimmung können Sie die Nutzungsbedingungen noch anpassen: Gehen sie in der App zu „Einstellungen“ > „Account“ > „Meine Account-Info teilen“. Dort entfernen Sie das Häkchen bei „Meine Account-Daten teilen“ bzw. schalten Sie den Schieberegler um (für iPhone-Nutzer). Diese nachträgliche Anpassung der Nutzungsbestimmungen scheint definitiv zu sein, da die Option nach der Deaktivierung nicht mehr angezeigt wird.

Den vollständigen Text zu den neuen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie finden sie unter www.whatsapp.com/legal

Das Engagement der SKS beim Datenschutz

Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'So untersagen Sie Facebook die Verwendung Ihrer WhatsApp-Daten für Werbung' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Miniratgeber: Inkasso und Betreibung

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Miniratgeber: Digitales Erbe planen und verwalten

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Miniratgeber: Supermarkt Internet

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net