Startseite Themen Datenschutz

Datenschutz

Das Thema Datenschutz wird immer wichtiger. Daten über Kundinnen und Kunden sind für die Anbieter von Waren und Dienstleistungen äusserst wertvoll. Das Geschäft mit den Daten, der Datenhandel, floriert. Umso wichtiger ist der Schutz der Privatsphäre der Menschen und griffige Gegenmassnahmen beim Missbrauch von personenbezogenen Daten.

Weiterlesen

Ein Dauerthema ist der Umgang mit zum Teil sensiblen Personendaten beispielsweise in den Bereichen der Kreditvergabe, den (Sozial)Versicherungen oder Patientendossiers.

Markant wichtiger geworden sind die Fragen rund um den Schutz personenbezogener Daten bei der Benutzung des Internets bzw. der vielfältigen digitalen Hilfsmittel im Konsumalltag. Die Kombination der dabei preisgegebenen Kundendaten ermöglicht beispielsweise eine personalisierte Preisgestaltung (dynamic pricing als ein Teilaspekt von Big Data) oder Kundenbewerbung. Ein weiteres topaktuelles Datenschutz-Thema sind im Smartphone-Zeitalter die unzähligen datensaugenden Apps. Verlangt eine Taschenlampen-App Zugriff auf sämtliche Dateien, die Kamera und das Mikrofon, so kann man durchaus von einer breit klaffenden Datenschutzlücke sprechen.

Schliesslich stehen auch im Bereich staatlicher Massnahmen bzw. der öffentlichen Sicherheit – Vorratsdatenspeicherung oder Videoüberwachung des öffentlichen Raums – immer wieder fragwürdige Entwicklungen in Bezug auf den Persönlichkeitsschutz zur Diskussion.

Unser Engagement – für Sie

Der Konsumentenschutz

E-ID: Mehrheit will den Staat als Herausgeber

Der Bundesrat plant einen historischen Systemwechsel: Der digitale Schweizer Pass soll künftig durch private Unternehmen wie die UBS, die CSS-Versicherung oder die Post ausgestellt werden. Der Identitätsnachweis durch ID und Pass ist aber seit jeher eine zentrale Aufgabe des Staates. Die Mehrheit der Bevölkerung sieht das so:  Das zeigt eine repräsentative Umfrage, die der Konsumentenschutz und seine Partnerorganisationen in Auftrag gegeben haben. 

Überwältigende Mehrheit will digitalen Pass vom Staat

87% der Befragten wollen, dass der Staat ihr die E-ID ausstellt. Nur gerade 2% möchten sie von privaten Unternehmen. Interessanterweise spricht sich die «Generation Smartphone», also Menschen im Alter von 18 bis 34 Jahren, mit 90% am deutlichsten für eine staatliche Lösung aus. 75% der Befragten vertrauen beim Datenschutz dem Staat mehr als privaten Unternehmen. 43% der Befragten wollen in den nächsten drei Jahren eine E-ID beziehen, für 39% besteht hingegen noch keine Notwendigkeit. Die letztgenannten Zahlen zeigen, dass bereits eine starke Nachfrage für die digitale Identität besteht.

Der Ständerat muss jetzt unbedingt die Reissleine ziehen

Am 4. Juni 2019 behandelt der Ständerat das E-ID-Gesetz. Konsumentenschutz fordert ihn dazu auf, auf das Verdikt seiner Wählerinnen und Wähler zu hören und sofort die Reissleine zu ziehen: Er muss das Gesetz zur Korrektur zurück an den Absender schicken. Die E-ID braucht es, keine Frage. Möglichst bald. Doch sie wird grosse Auswirkungen auf unsere Demokratie, unsere Privatsphäre und den Schutz unserer persönlichen Daten haben. Deshalb ist es äusserst wichtig, dass der Bundesrat den Weg für eine staatliche E-ID frei macht, die tatsächlich das Vertrauen der Bevölkerung geniesst.

Resultate der Umfrage

Mehr Infos zur E-ID

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema

Es wurden keine zugehörigen News gefunden.

Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Datenschutz' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!


Vielen Dank für deine Teilnahme!

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!


Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Teilnehmen




Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Ratgeber: Clever mit Geld umgehen

Gönnerpreis: 21.00 CHF
Normalpreis: 26.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Hosting von oriented.net