Startseite Themen Der „klein aber gemein“-Preis geht an Airbnb

Der „klein aber gemein“-Preis geht an Airbnb

Preisverleihung_Pokal

Beim Kleingedruckten in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sitzt der Konsument in den meisten Fällen am kürzeren Hebel. Rechte und Pflichten werden in unfairer Art und Weise zu Gunsten der Anbieter abgefasst. Höchste Zeit, dass unbelehrbare Verwender derartiger AGB mit einem Preis geehrt werden: „klein aber gemein“ wird gemeinsam von der Stiftung für Konsumentenschutz SKS, der FRC sowie der Zeitschrift Beobachter vergeben. Nachdem die Trophäe bei ihrer Premiere an die Online-Singlebörse Parship ging, wird in der zweiten Runde der „Bettenvermittler“ Airbnb beehrt.

Schnell und einfach, dies ist der Trend der heutigen Gesellschaft. In kurzer Zeit und mit wenigen Mausklicks kann auf Airbnb ein Schlafplatz vermietet oder gemietet werden. Wer sich jedoch vor Vertragsabschluss darüber informieren will, worauf er sich beim Vertrag mit Airbnb einlässt, braucht viel Geduld und gute Konzentration: das Lesen der komplizierten AGB dauert über eineinhalb Stunden.

Unter diesen Umständen wird sich kaum ein Konsument oder eine Konsumentin die Zeit nehmen, die AGB durchzulesen. Und auch wenn sich einzelne Kunden durch den ganzen Text arbeiten, ist zu bezweifeln, dass sie den Inhalt restlos verstehen. Airbnb bestreitet zwar, dass mit der Gestaltung der AGB genau dies erreicht werden sollte. Trotzdem hat Airbnb unserer Ansicht nach den „klein aber gemein“-Preis mehr als verdient.

Zum BEOBACHTER-Artikel


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches
Alle Merkblätter zum Thema anzeigen

Ich mache an die SKS zum Thema 'Der „klein aber gemein“-Preis geht an Airbnb' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

 

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Ratgeber: Das ist Ihr gutes Recht

Gönnerpreis: 27.00 CHF
Normalpreis: 32.00 CHF

Miniratgeber: Jugendliche, Geld und Recht

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Miniratgeber: Vorsicht Betrug!

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net