Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Urheberrecht“

Urheberrecht


Replay-TV vor dem Aus?

Sie sind noch bei der Arbeit, wenn Ihre Lieblingsserie läuft? Aktuell ist das noch kein Problem. Mit der kostenpflichtigen Möglichkeit des zeitversetzten Fernsehens (Replay-TV) kann sich der Konsument die Sendung zu einem späteren Zeitpunkt anschauen und dabei die Werbung vorspulen. Nun sind im Parlament Bestrebungen im Gange, diese bei der Bevölkerung sehr beliebte Art des zeitversetzten TV-Konsums grundlegend zu verändern und für den Konsumenten zu verteuern. Der Konsumentenschutz stemmt sich vehement dagegen. Weiterlesen


Urheberrecht und Internet: Eine Herausforderung

Download_internet_digitalemedien_urheberrechtDas Internet ist für das Urheberrecht eine Herausforderung: Piraterie schädigt die Urheberinnen und Produzenten. Die Piraterie besser zu bekämpfen und die Künstlerinnen und Künstler zu schützen ist das Hauptanliegen der Revision des Urheberrechts. Für die SKS ist allerdings wichtig, dass die Konsumentinnen und Konsumenten nicht in ihren privaten Rechten eingeschränkt werden oder mehrfach für die Inhalte bezahlen müssen. Weiterlesen


Modernisierung des Urheberrechts – mit Fragezeichen

Download_internet_digitalemedien_urheberrechtMit der Revision des revidierten Urheberrechtsgesetzes (URG) wird das Ziel verfolgt, sich den Gegebenheiten des digitalen Zeitalters anzupassen. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) unterstützt diese Absicht und damit einhergehende Neuerungen. Wichtig ist insbesondere, dass private Nutzerrechte ohne Einschränkungen erhalten bleiben und dass Mehrfachvergütungen verhindert werden. Ob das geplante Gesetz auch als Grundlage für ein breitgefächertes legales Angebot von urheberrechtlich geschützten Werken (wie Filme oder Musik) dienen kann, wird sich weisen. Weiterlesen


Urheberrecht: Download für privaten Gebrauch bleibt

Download_internet_digitalemedien_urheberrechtDer Bundesrat hat heute das Urheberrecht in die Vernehmlassung geschickt. Es soll der heutigen, modernen Kommunikationsgesellschaft angepasst werden. Für die Stiftung für Konsumentenschutz SKS ist es wichtig, dass die Konsumenteninteressen abgebildet werden und die Nutzerinnen und Nutzer von digitalen Inhalten nicht unnötig bestraft oder kriminalisiert werden. Die SKS begrüsst es deshalb, dass am heutigen Grundsatz nichts geändert wird und der Download von Inhalten für den privaten Gebrauch weiterhin erlaubt ist. Weiterlesen


Urheberrecht: Rechtssicherheit für die Konsumenten schaffen

internet-urheberrechtDas Internet tangiert und verändert die Urheberrechte massiv. Die Modernisierung und Anpassung des Urheberrechts, welche der Bundesrat nun vornehmen will, ist deshalb notwendig. Die  Stiftung für Konsumentenschutz begrüsst, dass Konsumentinnen und Konsumenten Inhalte weiterhin frei nutzen können, stellt jedoch die Bestrafung von „schwerwiegenden“ Verstössen in Frage. Konsumentinnen und Konsumenten werden so unnötig und unwissentlich kriminalisiert.

Weiterlesen


Die SKS appelliert an einen massvollen Umgang mit dem Urheberrecht

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) hat in der Arbeitsgruppe zum Urheberrecht (AGUR12), welche von Bundesrätin Simonetta Sommaruga einberufen wurde, aktiv teilgenommen und zusammen mit der FRC die Interessen der Konsumentinnen und Konsumenten vertreten. Das Grundanliegen der SKS, die Nutzer nicht zu kriminalisieren, konnte durchgesetzt werden. Die SKS befürwortet zudem den massiven Ausbau des legalen Angebots und die Information an die Konsumentinnen und Konsumenten, bevor weitere Schritte in Betracht gezogen werden.

Weiterlesen


Musik und Filme downloaden – was ist erlaubt?

Darf ich aus dem Internet Musik oder Filme gratis herunterladen (downloaden)? Darf ich sie auf CD/DVD brennen? Wie knacke ich eine Kopiersperre? Darf ich das überhaupt? Darf ich auf einer Tauschbörse Musik und Filme zur Verfügung stellen (uploaden)?

Das Merkblatt der SKS zum Thema Musik-/Filmdownload gibt Ihnen Orientierung, wie Sie von den digitalen Werken optimal Gebrauch machen können – ganz legal.

Zum Merkblatt Musik- und Filmdownload


EU lehnt Abkommen zur Verfolgung von Urheberrechtsverstößen ab

Acta gehört auch in der Schweiz ad acta

Das Europaparlament hat sich heute gegen das internationale Abkommen zur Verfolgung von Urheberrechtsverstößen Acta (Anti-Counterfeiting Trade Agreement) ausgesprochen. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) ist erleichtert und überzeugt, dass die Schweiz das Abkommen nun ebenfalls nicht unterzeichnen wird.

Weiterlesen


Gegen professionelle Fälscher statt gegen Konsumenten

Gesetze gegen Fälschung und Piraterie: SKS informiert über Konsumentenrechte ab dem 1. Juli

Ab dem 1. Juli gelten neue Gesetze für den Kampf gegen Fälschungen und Piraterie. Die SKS verlangt, dass nicht gutgläubige KonsumentInnen, sondern professionelle Fälscher im Fokus von Zoll, Ermittlungs- und Strafbehörden sein sollen. Die Rechtslage bezüglich Tauschbörsen und privatem CD-Brennen bleibt konsumentenfreundlich, aber unklar. Die SKS informiert mit einer Handlungshilfe, was mit dem neuen Urheberrecht erlaubt ist und was nicht. Damit wirkt die SKS der Desinformation der Musikindustrie entgegen.

Weiterlesen


Urheberrecht: Angriffe der Musikindustrie abgewehrt

Kulturlobby: mp3-Abgabe erlaube gratis kopieren und downloaden

Heute verabschiedeten National- und Ständerat das revidierte Urheberrecht. Die Konsumentenorganisationen acsi, FRC, kf und SKS haben ein lachendes und ein weinendes Auge: Einerseits wurde eine mp3-Abgabe nicht verhindert. Andererseits wurden die Anträge der Musikindustrie abgelehnt. Dank dem Druck der Konsumenten-organisationen verfügt die Schweiz damit über ein relativ konsumentenfreundliches Urheberrecht. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net