Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Stromsparen“

Stromsparen


Endlich: EU klärt Energieetiketten-Verwirrung

 energieetiketteA bis G statt A+ bis A+++: Die EU hat sich auf neue Kennzeichnungen für energiesparende Elektrogeräte geeinigt. Die verwirrenden Angaben auf den sogenannten Energieetiketten mit immer mehr Pluszeichen werden abgeschafft und durch eine einfache Skala von A bis G ersetzt. Die Schweiz muss nun nachziehen und der Verwirrung ebenfalls ein Ende setzen.

Weiterlesen


Streit um Stilllegungsfonds von Atomkraftwerken

Die Kosten für die Stilllegung eines Atomkraftwerkes sind enorm. Deshalb sind die Betreiber, zum Beispiel die BKW oder die Axpo, verpflichtet, Geld in einen Stillegung- und in einen Entsorgungsfonds einzuzahlen. Der Bundesrat befürchtet jedoch, dass die einbezahlten Beiträge nicht ausreichen werden und schlussendlich der Steuerzahler die verbleibenden Kosten übernehmen muss. Deshalb will der Bundesrat nun die Beiträge der Atomkraftwerkbetreiber erhöhen.


Stromeffizienz-Initiative eingereicht

Heute wurde die Volksinitiative «Für eine sichere und wirtschaftliche Stromversorgung (Stromeffizienz-Initiative)» mit über 128’000 Unterschriften eingereicht. Der Vorstoss hat zum Ziel, dass der Stromverbrauch nicht weiter ansteigt, sondern auf dem Niveau von 2011 stabilisiert wird. Die SKS unterstützt diese Initiative. Weitere Informationen.

 


Verwirrung von A bis G

Kürzlich besuchten wir stichprobenartig einige Elektronikfachgeschäfte. Wir wollten wissen, mit welchen Argumenten die Geschäfte ihre Produkte bewerben. Zugegeben: Dieser Blick in die Verkaufsregale für elektronische Haushaltgeräte ist nicht repräsentativ – und doch lassen sich einige Muster erkennen.

Weiterlesen


Strom: Grundtarife abschaffen

Seit Jahren setzt sich die SKS dafür ein, dass Stromsparen für Privathaushalte attraktiv wird. Wir sind überzeugt, dass jede eingesparte Kilowattstunde mehrfachen Nutzen erzeugt und daher Sparmodelle gefördert werden müssen. Würden die ungerechtfertigt hohen «Grundtarife» oder «Sockelgebühren» auf ein Minimum beschränkt, könnte stromsparendes Verhalten endlich monetär belohnt werden. Doch bisher haben nur die vier Stadtwerke von Zürich, Basel, Lausanne und Genf diese Abrechnungsumstellung getätigt und sind – aller Unkenrufe zum Trotz – deswegen nicht in finanzielle Schieflage geraten. Trotz mehrfacher Intervention von unserer Seite sehen die anderen Stromlieferanten bislang keinen Bedarf, diese faire Verrechnungsart einzuführen. Blog von Sara Stalder


Grundpfeiler der Energiewende

Seit Jahren setzt sich die Stiftung für Konsumentenschutz SKS dafür ein, dass Stromsparen für Privathaushalte attraktiv wird. Wir sind überzeugt, dass jede eingesparte Kilowattstunde mehrfachen Nutzen erzeugt und daher Sparmodelle gefördert werden müssen. Doch in unserem Land haben die wenigsten Stromfabrikanten und -lieferanten oder deren Besitzer den unermesslichen Wert des Stromsparens erkannt.

Weiterlesen


Ende der Märchenstunde

Landauf- landab wird seit einer Woche über die Energiezukunft der Schweiz verhandelt. Vier in der Bevölkerung gut verankerte Märchen tauchen dabei immer wieder auf. Es ist an der Zeit, diese als solche zu entlarven:
Weiterlesen


Historisch!

Morgen um 11.30 Uhr klingeln bei uns auf der Geschäftsstelle die Gläser! Ein solch historischer Moment muss gefeiert werden: Die nachmittägliche Botschaft des Bundesrats über den schrittweisen Umbau der Energielandschaft Schweiz beinhaltet ganz viele Punkte, die wir seit Jahren gefordert haben.

Wir gratulieren zu diesem weisen und mutigen Entscheid!

Weiterlesen


Stromschalter umstellen, jetzt!

Von einem Tag auf den anderen hatte die ganze Welt die Gewissheit: Schäden defekter Kernreaktoren können Ausmasse annehmen, welche die schlimmsten Vorahnungen übersteigen. Wie in Goethes „Zauberlehrling“ werden in Japan verzweifelt Anstrengungen unternommen, die Geister, die man rief, endlich wieder loszuwerden. Mit Wasserwerfern, Wasserabwurf mittels Helikopter und Notstromleitungen soll die Katastrophe eingedämmt werden.

Weiterlesen


Die falsche Frage

Dieser Blog wurde am 03. Februar 2011 veröffentlicht auf www.klimablog.ethz.ch

Wie stehen die Bernerinnen und Berner einem neuen Atomkraftwerk gegenüber? Diese Frage wird am Sonntag in einer Woche im Kanton Bern geklärt und die ganze Schweiz schaut gebannt hin. Das Abstimmungsresultat wird ein wichtiger Gradmesser sein und lässt Rückschlüsse auf die ganze Schweiz zu. Zum ersten Mal kann ein Kanton zu einem neuen Atomkraftwerk Stellung nehmen – allerdings nur konsultativ – bevor sich die gesamte Schweizer Bevölkerung an der Urne äussern kann.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net