Startseite Beiträge verschlagwortet mit „SBB“

SBB


SBB-Gratis-Internet: Bitte mit Datenschutz, aber ohne Werbung

Noch hat das Warten kein Ende, aber es kommt zumindest Bewegung in die Sache: Ab 2020 will die SBB Gratis-Internet in den Zügen zur Verfügung stellen. Für die Konsumentinnen und Konsumenten eine gute Nachricht. Der Konsumentenschutz verlangt jedoch, dass die Daten der Nutzer nicht gesammelt werden und sie über diese Dienstleistung keine Werbung aufgezwungen bekommen.
Weiterlesen


SBB-Preissenkungen: Für Kunden kaum spürbar

Preissenkungen in der Höhe von 50 Millionen Franken wollen die SBB ihren Kundinnen und Kunden in diesem Jahr zukommen lassen. Die Absicht ist löblich, wie das geschehen soll, ist hingegen fragwürdig: Die SBB haben es geschafft, Massnahmen und Wege zu finden, welche die Reisenden kaum spüren und welche eher noch zur Verwirrung und Intransparenz beitragen werden. Weiterlesen


Schwarzfahrer-Register: Konsumentenschutz verlangt kulante Regelung

SwissPass, öffentlicher Verkehr

Im nächsten Jahr wollen die Schweizer Transportunternehmen ein zentrales Register für Schwarzfahrer einrichten. Die Stiftung für Konsumentenschutz verlangt, dass für diese Datenbank klare, transparente und vor allem kulante Regeln aufgestellt werden, wer registriert wird und wer nicht.  Weiterlesen


Tiefere Mehrwertsteuer soll den Konsumenten zugutekommen

SwissPass, öffentlicher Verkehr

Die Mehrwertsteuer (MWST) sinkt auf Anfang Jahr von 8 % auf 7,7 % weil die Altersreform an der Urne abgelehnt wurde. Der Preisüberwacher hatte deshalb verlangt, dass der öffentliche Verkehr diese Einsparung von 20 Millionen Franken an die Konsumenten weitergibt. Auch der Konsumentenschutz und die verbündeten Organisationen FRC und ACSI hatten sich vergangene Woche noch an den Verband öffentlicher Verkehr (VöV) gewandt, um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen. Die SBB gaben am Wochenende bekannt, dass sie entsprechende Preissenkungen vornehmen werden.

Weiterlesen


SwissID: Identitätsnachweis ist Staatsaufgabe

SwissIDDie SwissID, die ab heute für Unternehmen und Behörden zur Integration in ihre Weblösungen zur Verfügung steht, resultiert aus den Erfahrungen der Post mit ihrem erfolglosen Vorgängerprodukt, der SuisseID. Mit der SwissID schaffen Post und SBB Fakten, noch während das geplante  E-ID-Gesetz mitten in der Vernehmlassung steckt. Zwar bedient das Angebot des Joint Ventures der beiden Unternehmen ein dringendes Bedürfnis der Konsumentinnen und Konsumenten. Der digitale Identitätsnachweis ist jedoch eine Staatsaufgabe, deren Umsetzung der Bund in der Vergangenheit leider an die Privatwirtschaft delegierte. Es ist zu bezweifeln, dass profitorientierte Unternehmen wie Post und SBB  langfristig das für die SwissID nötige Vertrauen der Konsumenten gewinnen können. Auch ist schon bald mit Konkurrenzprodukten zu rechnen. Weiterlesen


SwissPass: SBB wenden faule Tricks an

swisspass_ausschnittMit allen möglichen und auch unfairen Tricks versuchen die SBB, die Kundinnen und Kunden dazu zu bringen, ihr Halbtax und Generalabonnement (GA) über den SwissPass nahtlos zu erneuern und der automatischen Vertragsverlängerung zuzustimmen. Nun drohen die SBB den GA-Kunden sogar fälschlicherweise, dass ihnen ein Rabatt von bis zu CHF 165.- nicht zugestanden wird, wenn sie ihr GA befristet auf ein Jahr kaufen. Eine elende Zwängerei, findet die SKS, welche seit Einführung des SwissPass verlangt, dass man wählen kann, ob man die automatische Vertragsverlängerung will oder nicht. Weiterlesen


Stärkere Rechte für Bahnpassagiere?

sbb_hauptsitz_wankdorfDer Bundesrat will mit seiner heutigen Botschaft die Rechte der Zugspassagiere stärken. Das ist erfreulich, zumal die SKS seit langem eine Anpassung an die EU-Fahrgastrechte fordert. Insbesondere die Vorschusspflicht bei Verletzungen oder Todesfällen, die Informationspflicht bei Verspätungen, die Pflicht für eine Beschwerdestelle und zusätzlich die flächendeckende Möglichkeit für Velotransporte sind sehr zu begrüssen. Allerdings hat der Vorschlag auch deutliche Mängel. So werden beispielsweise Pendlerinnen und Pendler nur wenig Nutzen aus der neuen Regelung ziehen können.

Weiterlesen


SBB-Tarife: Bestraft werden Pendler

swisspass_ausschnittDie Preiserhöhungen im öffentlichen Verkehr zielen auf die Kunden ab, welche auf den öffentlichen Verkehr angewiesen sind: Pendlerinnen und Pendler, welche mit den Generalabonnements GA unterwegs sind. Sie tragen nämlich fast das Doppelte dieser durchschnittlichen Erhöhung von 3%. Zugleich nutzen die SBB die Gelegenheit, die automatische Vertragsverlängerung zu zementieren, indem sie einen Rabatt von 180 Franken auf GAs gewährt, wenn man diese nahtlos erneuert. Weiterlesen


SwissPass-Bilanz ist geschönt

swisspass_ausschnittDie SBB verkaufen den SwissPass ein Jahr nach der Einführung als Erfolgsgeschichte. Die Korrekturen, welche im Verlaufe des letzten Jahres angebracht werden mussten, das immer noch lückenhafte Angebot und vor allem das Beharren auf der automatischen Vertragsverlängerung trüben dieses Bild jedoch massiv. Die SKS kritisiert nach wie vor, dass den Kunden nicht die Wahl gelassen wird, ob sie einen Vertrag auf Zeit abschliessen wollen oder nicht. Weiterlesen


Tariferhöhungen: bleibt der ÖV erschwinglich für alle?

Billettautomat_72Wiederum werden die Tarife beim öffentlichen Verkehr erhöht. Im kommenden Dezember werden die Bahntickets durchschnittlich um rund 3% verteuert, wie der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) heute in einer Medienmitteilung schreibt. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net