Startseite Beiträge verschlagwortet mit „SBB“

SBB


Öffentlicher Verkehr: beschämende Entschädigung

Rund acht Wochen lang ist die Bevölkerung angehalten, den öffentlichen Verkehr nicht zu benutzen. Dennoch will der Branchenverband des öffentlichen Verkehrs lediglich eine Kulanzregelung für 15 Tage vorsehen und auch diese nur für bestimmte Abonnements. Der Konsumentenschutz und seine Allianz-Partnerorganisationen FRC und ACSI protestieren gegen diese Regelung und verlangen eine angemessene Entschädigung für alle Abonnements.

Weiterlesen


öV-Entschädigung: Kompliziert und lückenhaft

Es ist erfreulich, dass es für einen Teil der Abonnements, wie GA oder Verbundabos, für die Zeit der ausserordentlichen Lage eine Entschädigung gibt. Da nur ein Teil der Abo-Inhaberinnen und Inhaber entschädigt werden soll, ist sie aber leider wenig kulant. Zudem ist für die Kunden und die Branche sehr kompliziert. Die Lösung wurde heute von der Branchenorganisation Alliance Swisspass vorgestellt. Weiterlesen


Generalabonnement kann online und rückwirkend hinterlegt werden

Wer sein Generalabonnement hinterlegen will, muss sich im Moment ausserordentlich in Geduld üben, da ein Durchkommen zum Service-Center kaum möglich ist. Gemäss der öV-Branchenorganisation Alliance SwissPass kann das GA auch rückwirkend hinterlegt werden. Der Konsumentenschutz fordert möglichst rasch auch eine digitiale Möglichkeit. Auch die ausserordentliche Verlängerung der Hinterlegungszeit von 30 Tage ist zu prüfen. Weiterlesen


Tiefere Billettpreise für alle statt Sparbillette für wenige

Der Konsumentenschutz kritisiert das undurchsichtige System der Sparbillette. Ein Teil der Kompensation soll über mehr Innovation bei den Abonnements laufen. Zudem verlangt der Konsumentenschutz ein transparenteres System und dass im kommenden Jahr die Preise im öffentlichen Verkehr grundsätzlich sinken sollten.  

Weiterlesen


Fahrgastentschädigung verdient den Namen nicht

Bahnreisende sollen Anrecht auf eine Entschädigung erhalten, wenn es im öffentlichen Verkehr zu grossen Verspätungen kommt: Der Vorschlag, wie dies geschehen soll, schliesst jedoch die meisten Reisenden aus. Der Konsumentenschutz verlangt wesentliche Verbesserungen.
Weiterlesen


SBB: Preissenkungs-Wirrwarr statt klare Preispolitik

Preissenkungen, Rabatte, Sparbillette und Gutscheine – die SBB treiben ihre verwirrende Preispolitik auf die Spitze. Statt klare, verständliche und einheitliche Preise zu schaffen, prasselt ein Feuerwerk an unterschiedlichen Ermässigungen und Gutscheinen mit unterschiedlichen Fristen auf die Kundschaft nieder. Ein Ziel erreicht die SBB damit auf jeden Fall: Diese Preisgestaltung wird viele Reisende verwirren und zu Recht verärgern. Viele Gutscheine werden weiterhin ungenutzt verfallen. Weiterlesen


SBB-Gratis-Internet: Bitte mit Datenschutz, aber ohne Werbung

Noch hat das Warten kein Ende, aber es kommt zumindest Bewegung in die Sache: Ab 2020 will die SBB Gratis-Internet in den Zügen zur Verfügung stellen. Für die Konsumentinnen und Konsumenten eine gute Nachricht. Der Konsumentenschutz verlangt jedoch, dass die Daten der Nutzer nicht gesammelt werden und sie über diese Dienstleistung keine Werbung aufgezwungen bekommen.
Weiterlesen


SBB-Preissenkungen: Für Kunden kaum spürbar

Preissenkungen in der Höhe von 50 Millionen Franken wollen die SBB ihren Kundinnen und Kunden in diesem Jahr zukommen lassen. Die Absicht ist löblich, wie das geschehen soll, ist hingegen fragwürdig: Die SBB haben es geschafft, Massnahmen und Wege zu finden, welche die Reisenden kaum spüren und welche eher noch zur Verwirrung und Intransparenz beitragen werden. Weiterlesen


Schwarzfahrer-Register: Konsumentenschutz verlangt kulante Regelung

SwissPass, öffentlicher Verkehr

Im nächsten Jahr wollen die Schweizer Transportunternehmen ein zentrales Register für Schwarzfahrer einrichten. Die Stiftung für Konsumentenschutz verlangt, dass für diese Datenbank klare, transparente und vor allem kulante Regeln aufgestellt werden, wer registriert wird und wer nicht.  Weiterlesen


Tiefere Mehrwertsteuer soll den Konsumenten zugutekommen

SwissPass, öffentlicher Verkehr

Die Mehrwertsteuer (MWST) sinkt auf Anfang Jahr von 8 % auf 7,7 % weil die Altersreform an der Urne abgelehnt wurde. Der Preisüberwacher hatte deshalb verlangt, dass der öffentliche Verkehr diese Einsparung von 20 Millionen Franken an die Konsumenten weitergibt. Auch der Konsumentenschutz und die verbündeten Organisationen FRC und ACSI hatten sich vergangene Woche noch an den Verband öffentlicher Verkehr (VöV) gewandt, um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen. Die SBB gaben am Wochenende bekannt, dass sie entsprechende Preissenkungen vornehmen werden.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Früchtesack, 3-er Set

Gönnerpreis: 12.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Hosting von oriented.net