Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Medikamentenpreise“ Seite 3

Medikamentenpreise


Arzneimittel: Kein Werben mit Selbstverständlichkeiten

MedikamenteArzneimittel sollen ab der zweiten Jahreshälfte 2015 den Claim „Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel» tragen dürfen. Dank diesem behördlichen Qualitätssiegel sollen die Konsumentinnen und Patienten erkennen, ob es sich um ein Arzneimittel, um ein Nahrungsergänzungsmittel oder um ein Medizinprodukt handelt. Diese behördliche Werbung findet die SKS völlig überflüssig und verwirrend. Weiterlesen


Medikamentenpreise noch immer zu hoch

MedikamenteDer heute von santésuisse, interpharma und vips veröffentlichte Auslandpreisvergleich zeigt, dass Medikamente in der Schweiz noch immer massiv teurer sind als im Ausland. Um die Medikamentenpreise auf ein sinnvolles Niveau zu senken, sind verschiedene Massnahmen nötig. Weiterlesen


Medikamente: Alt wird neu – und teurer

resyl_medikamentenpreiseEine neue Packung, vielleicht ein neuer Name und aus einem altbekannten Medikament wird ein neues, welches jedoch viel teurer ist. Diese Masche der Pharmakonzerne, mehr Gewinn von bekannten Medikamenten abzuschöpfen, ist für die SKS ein grosses Ärgernis. Die Konsumentensendung Espresso berichtet von einem aktuellen Fall:  Novartis hat die günstigen Hustentropfen Resyl vom Markt genommen und verkauft die exakt gleichen Tropfen nun dem Namen Neocitran und zu einem rund 70 Prozent höheren Preis.

Zum Espresso-Beitrag


Hohe Medikamentenpreise trotz Frankenstärke – Das kostet uns 800 Mio./Jahr

MedikamenteAufgrund der aktuellen Frankenstärke und da zwei Drittel der in der Schweiz konsumierten Medikamente aus dem Ausland importiert werden, könnten die Medikamentenkosten massiv gesenkt werden. Laut Berechnungen von Preisüberwacher Stefan Meierhans könnten wir so bis zu 800 Millionen Franken pro Jahr einsparen. Weiterlesen


Medikamente: Bundesrat will Preisfestsetzung optimieren

Gesundheitskosten unter der LupeIn einer heute veröffentlichten Stellungnahme anerkennt der Bundesrat, dass bei der Medikamentenpreisfestsetzung und -zulassung verschiedene Mängel bestehen. Die Geschäftsprüfungskommission des Ständerats (GPK-S) hatte vergangenen Frühling auf diverse Probleme hingewiesen und den Bundesrat zum Handeln aufgefordert. Weiterlesen


Generika: Nur die günstigsten sollen zum Zug kommen

MedikamenteMedikamente allgemein, aber auch die Generika sind in der Schweiz teurer als im umliegenden Ausland. Der Bundesrat will nun weitere Massnahmen ergreifen, um die Medikamentenkosten zu senken und schlägt vor, bei Generika einen Maximalpreis pro Wirkstoff festzulegen. Die Krankenkasse soll nur noch diesen Betrag vergüten. Wer ein teureres Medikament will, müsste die Differenz aus der eigenen Tasche bezahlen. Die Stiftung für Konsumentenschutz verlangt seit langem, dass dieses sogenannte Festbetragssystem eingeführt wird.
Weiterlesen


Medikamentenzulassung: Endlich klare Worte

Der Bericht der parlamentarischen Verwaltungskontrolle (PVK) bestätigt mit deutlichen Worten, was die SKS schon lange kritisiert: Die Zulassung von kassenpflichtigen Medikamenten erfolgt nicht nach dem Prinzip der Wirtschaftlichkeit, wie dies eigentlich im Krankenversicherungsgesetz (KVG) vorgeschrieben ist. Weiterlesen


BAG ermöglicht ungerechtfertigt hohe Medikamentenpreise

Einmal mehr geben massiv überhöhte Medikamentenpreise zu reden. In der Sendung vom 4. März zeigt Kassensturz wie Pharmafirmen massive ungerechtfertigte Preiserhöhungen ihrer Produkte erreichen. Weiterlesen


Pharma blockiert Preissenkungen erneut!

Wieder haben Pharmafirmen Preissenkungen für Medikamente durch Rekurse blockiert. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bestätigt, dass 16 Beschwerden der Pharmaindustrie eingegangen sind und bei 22 Medikamenten die Preise nicht gesenkt wurden. Die Pharmaunternehmen machen so auf Kosten der Konsumentinnen und Konsumenten Gewinn; rund 200 Millionen Schweizer Franken sollten mit den Preissenkungen jährlich eingespart werden. Bereits letztes Jahr blockierten die Pharma-Juristen Preissenkungen auf die gleiche Art und Weise, die so während neun Monaten erzielten Gewinne mussten die Unternehmen nicht zurückbezahlen.

Weiterlesen


Medikamentenpreise – heilende Wirkung in 9 Monaten?

Heute verkündet das Bundesamt für Gesundheit BAG, dass bei den überprüften 800 Medikamenten bei etwas mehr als 60% der Preis gesenkt wird. Um 200 Millionen Franken entlastet dieser erneute Preissenkungsschritt die Prämienzahlenden. So weit, so gut. Doch: Lesen Sie die Packungsbeilage! Und diese offenbart, was in der Medienmitteilung von heute nicht geschrieben steht. Diese Preissenkungs-Verfügungen können von der Pharma-Industrie angefochten werden. Pikant ist, dass nur die Pharma das alleinige Rekursrecht hat! Das ist ein Ungleichgewicht, das wir seit Längerem bemängeln und dagegen ankämpfen.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Früchtesack, 3-er Set

Gönnerpreis: 12.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Hosting von oriented.net