Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Konsumkredit“

Konsumkredit


Finanzdienstleistungsgesetz: Ständerat lehnt weiteren Abbau beim Anlegerschutz ab

FinanzdienstleistungsgesetzDas neue Finanzdienstleistungsgesetz startete einst als ambitioniertes Projekt zur Verbesserung des Anlegerschutzes. Bundesrat und Parlament haben das Gesetz solange verwässert, bis davon nicht mehr viel übrig blieb. Immerhin hat der Ständerat heute bei zwei Entscheiden Augenmass bewahrt: Einerseits soll das 14-tägige Widerrufsrecht bei Vertragsabschlüssen zu Hause oder am Telefon auch weiterhin für Finanzdienstleistungen gelten (der Nationalrat wollte dies streichen). Andererseits entschied der Ständerat, die Strafbestimmungen bei Verstössen gegen das Konsumkreditgesetz nicht zu lockern. Weiterlesen


Konsumkredite: 100prozentige Zwängerei


Der Gewerbeverband und bürgerliche Politiker verlangen, dass der Höchstzins für Kleinkredite wieder von 10% auf 15% erhöht wird, weil die Wirtschaft durch den eben erst gesenkten Höchstzins und damit durch weniger Kleinkredite belastet werde. Das kann nicht sein, wehrt sich die SKS: Die Wirtschaft darf nicht auf Kosten von verschuldeten Konsumentinnen und Konsumenten florieren. Profitieren würden von den Wucherzinsen ohnehin nur die beiden Marktleader (Cembar und Bank now). Ein tiefer Höchstzins schützt die Konsumenten doppelt: Die Kredite werden seriöser geprüft und die Zinskosten sind nicht mehr so horrend. Weiterlesen


Werbung für Konsumkredite: Unbefriedigende Lösung

13_05_AnlegerschutzDer Bundesrat ist zufrieden, wie die Branche selbst definiert hat, was aggressive Werbung im Kleinkreditgeschäft sei. Die SKS ist es nicht: Es ist grundsätzlich fragwürdig, dass eine Branche selbst bestimmt, wo ihre Grenzen liegen. Zudem sind die vorliegenden Branchenvereinbarungen unvollständig und eine Kontrolle ist kaum gegeben.
Weiterlesen


Konsumentenrechte 2016: Den Druck aufrecht erhalten

Recht_justiziaIn den Bereiche Widerrufsrecht – das Recht des Konsumenten, von einem Vertrag zurückzutreten – und Kreditvergabe wird es im neuen Jahr einige Verbesserungen geben. Trotz dieser positiven Korrekturen werden die Interessen der Konsumentenseite im Rahmen der Gesetzgebung noch immer zu wenig gewahrt. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) wird auch 2016 alles daran setzen, die zahlreichen Lücken zu stopfen. Weiterlesen


Kleinkredite: 10% Zins sind mehr als genug

Swiss bank notesDer Bundesrat senkt den Höchstzinssatz für Kleinkredite, welche bar ausbezahlt werden – ein doppelt positiver Entscheid. Die Konsumentinnen und Konsumenten müssen weniger Zins zahlen und die Banken und Kreditinstitute werden die Gesuche seriöser prüfen, weil sie allfällige Abschreibungen nicht mehr so leicht mit den überhöhten Zinseinnahmen decken können. Statt den Höchstzinssatz von 15% auf 10% zu senken, fordert die SKS  allerdings eine Limite von 5%. Weiterlesen


Expresskredite – die Überschuldungsfalle ist gestellt

Piggy bank drowning in debt - savings to riskEs ist im Interesse der Allgemeinheit, dass der Zugang zu Kleinkrediten durch restriktive Regeln für Kreditgeber erschwert und die zunehmende Überschuldung der Bevölkerung bekämpft wird. Denn wer überschuldet ist, bezahlt nämlich als erstes die Steuern und die Krankenkassenprämien nicht mehr. Nicht zuletzt unter diesem Eindruck beschloss unser Parlament erst letzten Frühling, dass aggressive Werbung für Konsumkredite verboten werde. Weiterlesen


Kleinkredite: Aggressive Werbung wird eingeschränkt!

Swiss bank notesDer Ständerat hat heute ein positives Zeichen gegen die Überschuldung gesetzt und sich für die Einschränkung von aggressiver Werbung für Kleinkredite eingesetzt. Die SKS freut sich über diesen Schritt, denn die Kleinkredite werden zum Teil sehr aggressiv beworben und führen besonders Junge und junge Erwachsene in eine Schuldenspirale, aus der sie sich nur sehr schwer wieder befreien können.

Weiterlesen


Tiefere Zinse für Konsumkredite?

Kaufen auf Pump ist beliebt – und teuer: Fast jeder 5. Haushalt in der Schweiz nimmt einen Kleinkredit auf, um das Auto, die Ferien oder neue Möbel kaufen zu können. Für solche Kredite zahlt man unter Umständen bis zu 15 Prozent Zins. Für einen Kredit von 10’000 Franken fällt pro Jahr eine Zinslast von 1’500 Franken an. Der Maximalzins wird vom Bundesrat festgelegt und soll gemäss Vorschlag von Bundesrätin Simonetta Sommaruga gesenkt werden. Dafür setzt sich die SKS schon seit Jahren ein. Zusammen mit Einschränkungen in der Bewerbung von Kleinkrediten würde in diesem Bereich etwas mehr Fairness Einzug halten.

Artikel TagesAnzeiger


Ja zu Werbeeinschränkungen für Kleinkredite

Prisca_Birrer-Heimo_Präsidentin-SKS-StiftungsratGlaubt man der Werbung für Kleinkredite, dann gibt es für alle Wünsche eine Lösung: Ein neuer Fernseher, neue Möbel oder eine Reise nach New York sind dank den bereitwilligen Geldgebern jederzeit möglich. Der Nationalrat hat heute grundsätzlich Ja zur Einschränkung von aggressiver Bewerbung dieser Kredite gesagt.
Weiterlesen


Werbeverbot für Konsumkredite: Bundesrat will strengere Regelung

Ist eine neue Handtasche überfällig? Oder: Gönne ich mir nächstes Wochenende eine Shoppingreise nach New York? Alles kein Problem, glaubt man der aggressiven Werbung für Konsumkredite. Solche „Amuse bouche“-Werbungen sollen nicht mehr möglich sein, ist die Hauptforderung einer Parlamentarische Initiative (10.467 Pa.Iv. Schuldenprävention. Keine Werbung für Kleinkredite). Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net