Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Glyphosat“

Glyphosat


Kein Persilschein für Glyphosat

Das Fazit des Bundesrats aus dem Bericht zur Glyphosat-Belastung der Schweizer Bevölkerung ist nicht überraschend: Die Rückstände in den Lebensmitteln würden kein Krebsrisiko darstellen. Aber: In immerhin 40 % der 243 untersuchten Lebensmitteln wurden Glyphosat-Rückstände gefunden. Das Problem ist unabhängig von den Rückständen nicht vom Tisch. Glyphosat ist eines von vielen Pestiziden, welche in der (Schweizer) Landwirtschaft eingesetzt werden und welche auf den Lebensmitteln nachweisbar sind. Und bei der Beurteilung des am häufigsten eingesetzten Pestizides darf auch die Umwelt nicht ausser Acht gelassen werden. Weiterlesen


Der Bundesrat muss Glyphosat-Rückstände untersuchen

EINSATZ VON HERBIZIDENDie Petititon „Glyphosat verbieten – jetzt“, die die SKS zusammen mit Greenpeace und den Ärztinnen und Ärzten für Umweltschutz lanciert und am 4. Februar 2016 eingereicht hat, zeigt Wirkung! Der Bundesrat hat vom Nationalrat den Auftrag gefasst, die Glyphosat-Rückstände in Lebens- und Futtermitteln untersuchen zu lassen und darüber einen Bericht zu verfassen. Auch die Glyphosatbelastung im Urin der Schweizer Land- und Stadtbevölkerung und der Nutztiere soll gemessen werden. Weiterlesen


Glyphosat schädigt Mensch und Tier – Wir fordern ein Verbot!

Landwirtschaftsausstellung agra 2005Die deutschen und Schweizer Zulassungsbehörden versuchen zu beschwichtigen. Sie sagen, das Herbizid Glyphosat sei unbedenklich. Doch Prof. Dr. Monika Krüger, ehemalige Direktorin des Instituts für Bakteriologie und Mykologie der veterinärmedizischen Fakultät an der Universität Leipzig, widerspricht: Weiterlesen


Glyphosat schädigt Regenwürmer – Jetzt Petition unterschreiben!

logo-petition_glyphosatLaut einer Studie der Wiener Universität für Bodenkultur fügt das Herbizid Glyphosat den Regenwürmern erheblichen Schaden zu. Wenn diese mit Glyphosat in Kontakt kommen sind sie weniger aktiv und bringen weniger Nachwuchs zur Welt. Dies ist besorgniserregend, da Regenwürmer viel zu einem gesunden und produktiven Boden beitragen und Glyphosat trotz dessen negativen Auswirkungen weit verbreitet ist. Weiterlesen


Glyphosat-Teilverbot wird oft missachtet

glyphosat_wallis_strasseIm Wallis wurde ein Kantonier gerügt, weil er im grossen Stil das Herbizid Glyphosat eingesetzt hat. Seit 2001 besteht in der Schweiz zum Schutz des Grund- und Trinkwassers ein generelles Anwendungsverbot für Herbizide auf und an Strassen, Wegen und Plätzen, weil die Substanzen dort leicht aus- und abgewaschen werden und in die Gewässer gelangen. Aber auch auf Dächern, Terrassen und auf Lagerplätzen ist der Einsatz verboten. Die SKS verlangt zusammen mit Greenpeace und den Ärztinnen und Ärzten für Umweltschutz ein Verbot von Glyphosat, welches im Verdacht steht, krebserregend zu sein, und hat eine Petition lanciert. Unterschreiben auch Sie!
Artikel Walliser Bote Petition unterzeichnen


Erster Erfolg: Coop und Migros entfernen glyphosathaltige Produkte

glyphosat_coop_ausschnittCoop reagiert auf den Druck der Konsumentenorganisationen (öffentliche Aufforderung vom 4. Mai 2015) entfernt glyphosathaltige Herbizide sofort aus dem Sortiment, Migros will ab 2016 darauf verzichten: Ein erster, wichtiger Erfolg für die SKS und ihre Partner der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen FRC und ACSI! Schwerer tun sich Landi, Jumbo, Hornbach und Brico mit der Aufforderung, Produkte mit dem gesundheitsgefährdenden Glyphosat aus dem Sortiment zu entfernen.

Update 20.5.2015: Die Migros zieht nach! Sie nimmt ebenfalls sofort alle glyphosathaltigen Produkte aus ihrem Sortiment. Die Landi ist noch nicht soweit, bietet ihren Kunden aber vorläufig Rücknahme und Umtausch mit glyphosatfreien Produkten an. Weiterlesen


Glyphosat verbieten – jetzt!

logo-petition_glyphosatZusammen mit Greenpeace und den Ärzten für Umweltschutz lancieren wir die Petition «Glyphosat verbieten – jetzt!»

Glyphosat ist das meistverkaufte Unkrautvernichtungsmittel der Schweiz. Eingesetzt wird es auf Äckern und Grünflächen, in Obstplantagen, auf Bahndämmen und in den Privatgärten. Das Pestizid Glyphosat findet sich in Produkten wie Roundup, Taifun, Well Kill, oder Capito und ist erhältlich in den Gartenabteilungen von Migros, Coop, Landi, Jumbo oder Hornbach. Weiterlesen


Glyphosat: Allianz fordert Verbot

Das Herbizid Glyphosat ist wahrscheinlich krebserregend und wird – vermutlich oft unwissentlich – auch in privaten Gärten angewandt, da viele Produkte der Grossverteiler wie Landi, Migros, Coop oder Hornbach Glyphosat enthalten. Die SKS fordert zusammen mit der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, FRC und ACSI) ein Verbot dieses Pestizids. Die Allianz hat die Grossverteiler aufgefordert, entsprechende Produkte freiwillig und rasch aus ihrem Sortiment zu entfernen. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net