Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Ernährung“ Seite 5

Ernährung


Landwirtschaft produziert auf historischer Rekordhöhe

Agrarallianz zur Agrarpolitik AP 14-17

Die Schweizer Bauern sind produktiv und nutzen den technischen sowie züchterischen Fortschritt. Das ist gut und richtig so und darf so bleiben. Der Bundesrat belegt mit verlässlichen Zahlen: Die landwirtschaftliche Produktion an Schweizer Lebensmitteln hat alleine zwischen 2000 und 2008 um 3.4 Prozent zugenommen und bewegt sich auf historischer Rekordhöhe. Der Selbstversorgungsgrad blieb trotz Bevölkerungswachstum auf stabilem Niveau (ca. 60%). Mit der AP 14-17 soll gemäss Bundesrat die Produktion sogar noch weiter gesteigert werden. Folglich hat die Schweizer Agrarpolitik kein Problem, weder beim Selbstversorgungsgrad noch bei der Versorgungssicherheit.

Weiterlesen


Kennzeichnung muss verpflichtend werden

Grundlage für eine verbesserte Nährwertkennzeichnung fehlt

Eine einfache, verständliche und sichtbare Kennzeichnung der Nährwerte kann nur erreicht werden, wenn Hersteller und Anbieter dazu verpflichtet werden: Nationalrätin Edith Graf-Litscher reicht heute eine entsprechende Motion ein und verlangt, dass eine langjährige Forderung der SKS umgesetzt wird.

Weiterlesen


Stillen ist gut für das Baby, BabyNes gut für Nestlé

Nestlé gibt sich auf der Homepage ganz besorgt: Stillen sei ideal für das Kind, heisst es in grossen Lettern unten auf jeder Seite von www.babynes.ch. Oben preist Nestlé die Vorzüge der neuen „BabyNes“-Schoppenmaschine an. Was den Eltern die Nespresso-Maschine, soll den Kleinsten die BabyNes sein: Eine Maschine, eine Kapsel, ein Knopfdruck und schon ist der Schoppen da. Die Botschaft ist klar: Stillen ist gut für das Baby, BabyNes gut für Nestlé.

Weiterlesen


Tue Gutes und vergiss nicht dein Portemonnaie!

Doch, doch, das haben wir inzwischen verstanden: Die Gastbetriebe haben auch für das Auftischen von Wasser Unkosten und wollen diese Dienstleistung nicht einfach so erbringen. Löhne, Infrastruktur etc. kosten auch wenn Gratiswasser auf den Tisch kommt. Das ist klar. Vielleicht sollten aber auch einige Gastwirte und ihr Verband einmal zuhören statt sich über unsere „Verbohrtheit“ zu echauffieren?

Weiterlesen


(Trink-) Wasser nicht nur predigen, sondern auch trinken!

Internationaler Tag des Wassers am 22. März: Umfrage bei Schweizer Betrieben und Organisationen

Immer vorhanden, von guter Qualität, ökologisch und erst noch günstig: In der Schweiz macht es Sinn, Trinkwasser zu konsumieren. Anlässlich des Internationalen Tages des Wassers am 22. März haben die SKS und die FRC grosse Betriebe, Bundesämter, Spitäler und Nichtregierungsorganisationen befragt, ob in ihrer Organisation auf Trink- oder Mineralwasser gesetzt wird. Fazit: Das Bewusstsein für die ökologischen und auch ökonomischen Vorteile von Trinkwasser ist gestiegen. In etlichen Betrieben wird nur noch Trinkwasser konsumiert.

Weiterlesen


Trinkwasser – unser wichtigstes Lebensmittel

Neuer Ratgeber der Stiftung für Konsumentenschutz

Wir drehen den Wasserhahnen auf und haben einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung: Trinkwasser ist in der Schweiz genügend vorhanden und wird selbstverständlich genutzt.  Der neue Ratgeber der Stiftung für Konsumentenschutz „Trinkwasser – unser wichtigstes Lebensmittel“ zeigt, dass es rund um das Trinkwasser viele wissenswerte und konsumentenrelevante Informationen gibt – vom sicheren, sauberen Trinkwasser über Sinn und Unsinn von Mineralwasser bis zu rechtlichen Fragen bei Wasserschäden. 

Weiterlesen


Ernährungs-Kennzeichnung: Neustart, aber richtig!

Konsumentenschutz-Organisationen begrüssen den Neustart für ein Ernährungslabel

Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen ist überzeugt, dass eine einfache, verständliche Information für eine gesunde, ausgewogene Ernährung notwendig und sinnvoll ist. Wenig überrascht ist sie, dass das vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) und der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) angestrebte Label Healthy Choices bei den Konsumentenbefragungen nicht den erhofften Anklang gefunden hat.

Weiterlesen


Trinkwasser anstelle von abgefülltem Mineralwasser

Konsumentenschutz-Organisationen in zehn Schweizer Städten

Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen lädt dazu ein, Trinkwasser anstelle von abgefülltem Mineralwasser zu konsumieren. Um die Aufmerksamkeit der Konsumentinnen und Konsumenten auf die ökologischen und ökonomischen Vorteile des Trinkwassers zu lenken, sind die ACSI, die FRC und die SKS heute in zehn Schweizer Städten präsent. In der Deutschschweiz ist die SKS in Zürich (Kreuzplatz) und in Bern (Kornhausplatz) zu finden.

Weiterlesen


Durstlöscher in Frutigen

Die Wanderung vom Niesengipfel nach Frutigen bei strahlendem Sonnenschein greift nicht nur die Knie an, sondern auch die Kehlen. Eine gute halbe Stunde vor dem Ziel sind sämtliche Wasservorräte geleert, die Trinkflaschen der Kinder, der „Camelbag“ im Erwachsenenrucksack: Keinen weiteren Tropfen Hahnenwasser lässt sich aus dem Trinkschlauch herauspressen.

Weiterlesen


Kostenloses Trinkwasser ist in den Restaurants üblich

Umfrage der SKS und der FRC

Die drei Konsumentenschutz-Organisationen SKS, FRC und ACSI setzen sich für eine einheitliche Abgabe von Trinkwasser in den Restaurants ein: Zu einer Mahlzeit soll das Wasser kostenlos abgegeben werden, ansonsten soll der Preis für das Wasser für die Konsumenten gut ersichtlich sein. Eine Umfrage in der West- und Deutschschweiz zeigt: In einem Grossteil der Gastbetriebe wird dies bereits so gehandhabt.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Früchtesack, 3-er Set

Gönnerpreis: 12.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Hosting von oriented.net