Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Digitalfernsehen“

Digitalfernsehen


Replay-TV: Politik unterstützt Interessen der TV-Anstalten

Die SRG und weitere TV-Veranstalter wollen, dass zeitversetztes Fernsehen (sog. Replay-TV) nur noch mit ihrer Zustimmung zulässig ist. Die Konsequenzen einer derartigen Regelung wäre entweder ein massiver Kostenanstieg für den Konsumenten, die Einschränkung oder schlimmstenfalls die Abschaffung von Replay-TV. Unklar ist, ob dieser Vorstoss lediglich ein Mittel darstellt, um Druck auf die Telecomanbieter auszuüben. Das Ausfechten von sich gegenüberstehenden Interessen auf dem Buckel des TV-Konsumenten? Weiterlesen


Kabelnetz: Ohne HD-Box guckt man in die Röhre

Mehrere Kabelnetzbetreiber in der Deutschschweiz ändern am Dienstag, 6. Mai 2014 ihre Senderpalette. Die wichtigste Änderung ist, dass digitale Sender in Standardqualität (SD) durch den jeweiligen Sender in höherer Auflösung (HD) ersetzt werden, falls ein Sender eben in HD-Qualität verfügbar ist. Davon betroffen sind auch Sender der SRG wie SRF 1 und SRF 2 (jedoch nicht SRF info).

Fernbedienung Radio TV-037Einige Kabelnetzkunden müssen deshalb ihre alte Set-Top-Box gegen eine HD-fähige ersetzen. Alternativ kann selbstverständlich auch ein moderner TV angeschafft werden, bei dem die notwendige Empfangsvorrichtung (Digital-C-Tuner) bereits integriert ist. Weiterlesen


Cablecom streicht weitere Sender

UPC Cablecom dünnt das Angebot beim analogen TV weiter aus: TV5 Monde, France 2, EuroNews, RAI 1, MTV Schweiz, ORF 2, Eurosport und CNN werden gestrichen, wie der Konzern heute mitteilte. Das analoge Angebot umfasst nun noch 25 Sender. Im Gegenzug wird das unverschlüsselte Grundangebot beim digitalen Fernsehen leicht ausgebaut: Sechs Sender sind neu in HD-Qualität verfügbar, zudem wird die Palette um den Sender S1 TV erweitert. Insgesamt sind in der Deutschschweiz rund 60 Sender im digitalen Grundangebot enthalten.

Wer einen modernen Ferseher mit Digital-Empfänger hat, kann ohne Zusatzgerät (Set-Top-Box) das digitale Grundangebot empfangen. UPC Cablecom-Kunden mit älteren analogen TV-Geräten verbleiben 25 analoge Sender oder aber sie beziehen bei UPC Cablecom kostenlos ein Zusatzgerät (Umwandler), das den Empfang von digitalem Fernsehen erlaubt.


Verbreitungspflicht für analoge Sender fällt weg

Kabelnetzbetreiber müssen die SRG-Programme (zum Beispiel SRF 1 und SRF 2) nur noch bis Ende 2014 analog verbreiten. Ab 1. Januar 2015 werden diese Programme deshalb möglicherweise nur noch digital zu empfangen sein. Wer wie zum Beispiel UPC Cablecom seinen Kunden kostenlos einen Umwandler zur Verfügung stellt, kann bereits heute auf die Verbreitung von analogen Sendern verzichten. Ein Umwandler ist ein Gerät, das das digitale Signal für analoge Fernsehgeräte lesbar macht. UPC-Cablecom-Kunden finden hier Antworten auf häufig gestellte Fragen. Nicht betroffen von der Umstellung sind Kunden die bereits jetzt digital fernsehen (entweder über das Kabelnetz oder mit Swisscom TV oder Sunrise TV).


Endlich! upc cablecom hebt Grundverschlüsselung auf

Stellungnahme der SKS zum Entscheid der upc cablecom

upc cablecom gab heute bekannt, dass sie ab 1. Januar 2013 ein unverschlüsseltes Grundangebot beim digitalen Fernsehen anbietet. Der Kabelnetzriese erfüllt damit eine langjährige Forderung der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS). SKS-Geschäftsleiterin Sara Stalder erhofft sich eine Signalwirkung des Entscheids für Swisscom TV und Sunrise TV.

Weiterlesen


Set-Top-Boxen: Cablecom streicht Kauf-Option

Nationalrat lehnt Abschaffung des Set-Top-Boxen-Zwangs ab

Der Set-Top-Boxen-Zwang beim digitalen Fernsehen wird nicht abgeschafft: Heute hat der Nationalrat eine entsprechende Gesetzesänderung abgelehnt. Damit ziehen einige Anbieter von Digital-TV weiterhin ihren Kunden unverfroren das Geld aus der Tasche: So sind beispielsweise Cablecom-Kunden neuerdings gezwungen, die Set-Top-Box zu mieten – die Kauf-Option wurde klammheimlich gestrichen!

Weiterlesen


Set-Top-Boxen: Ständerat will nun doch keine Wahlfreiheit

Ständerat lehnt Revision des Bundesgesetzes über Radio und Fernsehen (10.084) ab

Noch im Juni 2009 hat sich der Ständerat für eine freie Wahl des Empfangsgeräts für digitales Fernsehen ausgesprochen. Heute wollte er nichts mehr davon wissen und hat die entsprechende Revision des Bundesgesetzes über Radio und Fernsehen (RTVG) mit 24:14 Stimmen abgelehnt. Die Argumente, die gegen die Vorlage vorgebracht wurden, waren alles andere als überzeugend. Nun ist der Nationalrat gefordert.

Weiterlesen


Bundesrat missachtet Motion Sommaruga

SKS kämpft im Parlament weiter für freie Set-Top-Boxenwahl

Eventuell wird der Bundesrat den Set-Top-Boxenzwang abschaffen – gerade mal dies ist das Fazit der heute verabschiedeten Gesetzesänderung. Die SKS ist massiv enttäuscht. Denn der Bundesrat missachtet die überwiesene Motion Sommaruga und den Willen von unzähligen Fernsehliebhabern. Die SKS wird im Parlament gemeinsam mit ebenfalls stark betroffenen Gewerbekreisen dafür kämpfen, dass die Grundverschlüsselung und damit der Set-Top-Boxenzwang zwingend aufgehoben wird – auch für HD-Sender.

Weiterlesen


Cablecom kippt Aufnahmeverbot!

Set-Top-Boxenzwang fällt in Raten

Ab morgen ermöglicht die DigiCard von Cablecom auch Aufnahmen. Damit hat Cablecom Wort gehalten. Und der Druck der SKS hat gewirkt. Wer digital Sendungen aufnehmen will, kann nun auf die lästige Set-Top-Box verzichten. Ein Ärgernis sind aber weiterhin die Kosten von 15 Franken für ein Angebot, das in ähnlichem Umfang bisher als entgeltlos angepriesen wurde, und dass die Lösung nicht bei CI-Fernsehern funktioniert, die in zahlreichen Wohnzimmern stehen.

Weiterlesen


SKS klagt gegen Cablecoms Aufnahmeverbot

Verletzt das Aufnahmeverbot das Urheberrechtsgesetz und die Regelung mit dem Preisüberwacher?

Die offiziell heute eingeführte DigiCard von Cablecom führt das totale Aufnahmeverbot im Fernsehen ein. Diese Einschränkung der Rechte der Fernsehfreunde nimmt die SKS nicht hin. Sie klagt gleich doppelt. Denn ihres Erachtens verletzt das totale Aufnahmeverbot das Urheberrechtsgesetz und die Cablecom-Regelung mit dem Preisüberwacher.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net