Startseite Medienmitteilungen Post nimmt Preiserhöhungen für Vollmachten zurück

Post nimmt Preiserhöhungen für Vollmachten zurück

Nach Gesprächen mit der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, FRC, acsi) nimmt die Post die Preiserhöhungen für Vollmachten teilweise zurück. Die Allianz begrüsst die nun realisierte Lösung mit einer kostenlosen Einzelvollmacht und einer einmaligen Gebühr für eine Dauervollmacht. An den Preiserhöhungen für andere Dienstleistungen (Nachsendeaufträge, Adressänderungen, etc.), die seit dem 1. April 2012 gelten, hält die Post hingegen fest.

Als die Post per 1. April 2012 teilweise massive Preiserhöhungen einführte, forderte die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, FRC, acsi) diese rückgängig zu machen oder zumindest zu reduzieren. Der Dialog der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen mit der Post trägt nun Früchte: Für Vollmachten wird die Post die Preise deutlich reduzieren, wie sie heute mitteilte: Ab 16. September sind Einzelvollmachten zur Abholung einer bestimmten Postsendung gratis. Dauervollmachten kosten einmalig 24 Franken (Eröffnung via Internet), bzw. 36 Franken (Eröffnung am Postschalter) – auf die jährlich wiederkehrende Gebühr von 24 Franken verzichtet die Post.

Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen begrüsst die nun realisierte Lösung bei den Vollmachten: Postkunden, die gelegentlich eine Postsendung von einer Vertrauensperson abholen lassen, können dies gratis tun. Wer eine Dauervollmacht löst, zahlt zwar einen Grundbetrag, wird aber nicht jedes Jahr zur Kasse gebeten. Für Postkunden, die bereits vor dem 1. April 2012 eine Vollmacht ausgestellt hatten, entfällt dieser Grundbetrag ganz, wie die Post der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen mitteilte.

Auf die Preiserhöhungen vom 1. April 2012 für andere Dienstleistungen, wie zum Beispiel Adressänderungen beim Wohnungswechsel oder Nachsendeaufträge, will die Post hingegen nicht zurückkommen. Die Preise wurden teilweise deutlich erhöht: Ein Nachsendeauftrag für 12 Monate kostet heute am Schalter 42 Franken (per Internet 30 Franken), vorher waren es lediglich 15 Franken. Zudem wird seither je nach Dienstleistung nicht mehr pro Haushalt, sondern pro erwachsene Person abgerechnet.

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Kleber-Set

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

Hosting von oriented.net