Startseite Medienmitteilungen Kartellgesetzrevision: Nun ist der Ständerat gefordert

Kartellgesetzrevision: Nun ist der Ständerat gefordert

Kampf gegen Hochpreisinsel Schweiz

Morgen Donnerstag stimmt der Ständerat über die Revision des Kartellgesetzes ab. Die kleine Kammer hat dabei die Chance, einen Meilenstein im Kampf gegen die Hochpreisinsel Schweiz zu setzen.

Bei der kommenden Beratung im Ständerat über die Revision des Kartellgesetzes steht der Artikel 7a im Fokus. Mit der Annahme dieses Artikels wäre es Schweizer Unternehmen und Konsumenten möglich, Waren und Dienstleistungen aus dem Ausland zu konkurrenzfähigen Konditionen zu beziehen. Damit könnte die Hochpreisinsel Schweiz endlich wirksam bekämpft werden. Das im Artikel 7a formulierte Anliegen basiert auf der Motion 11.3984 von SKS-Präsidentin Prisca Birrer-Heimo, die der Nationalrat mit 113:74 Stimmen angenommen hat. Auch über diesen Vorstoss wird der Ständerat am Donnerstag abstimmen. Weshalb die Annahme des Artikels 7a, beziehungsweise der Motion 11.3984, zentral ist, erfahren Sie aus dem Argumentarium der SKS, das den Ständeräten zugestellt wurde.

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Miniratgeber: Zölle, Steuern und Co. – grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Zölle, Steuern und Co. – Grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Ratgeber: Online-Shopping

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Hosting von oriented.net