Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Lebensmittel“ Seite 2

Lebensmittel


Lebensmittelwerbung an Kinder: Nicht alles in Butter

kinder_lebensmittel_werbungDie Unternehmen würden ihr Werbeversprechen einhalten: 99 Prozent der Fernseh-Werbespots hätten den Swiss Pledge Werbevorgaben entsprochen, denen sich 13 grosse Schweizer Lebensmittelhersteller und Detailhandelsunternehmen verpflichtet haben. Sie versprechen ein verantwortungsvolles Werbeverhalten gegenüber Kindern bis 12 Jahren. Allerdings sind die Resultate nicht ganz so lupenrein, wie sie auf den ersten Blick aussehen.

Weiterlesen


Mars-Rückruf: Ausweichende Antwort

2016-03-08 10_18_01-Mars-Rückruf_ «Mit sehr grossen Kanonen auf Spatzen geschossen» - News WirtschafDie Instrumente zur Gewährleistung der Verhältnismässigkeit von Rückrufen und öffentlichen Warnungen aus gesundheitlichen Gründen seien vorhanden: Der Bundesrat sieht in seiner Antwort auf die Frage von SKS-Präsidentin Priska Birrer-Heimo keine Notwendigkeit, Anpassungen in Bezug auf das Rückruf-Verfahren vorzunehmen. Nationalrätin Birrer-Heimo hatte die Frage gestellt, weil Mars mit einer gigantischen Rückrufaktion auf eine Verunreinigung in einem seiner Produkte reagiert hatte.

Weiterlesen


Rückrufaktion der Firma Mars wirft Fragen auf

Camera: DCS560C Serial #: K560C-01010 Width: 3040 Height: 2008 Date: 03.11.2000 Time: 12:04:36 Uhr DCS5XX Image FW Ver: 3.2.3 TIFF Image Look: Product Sharpening Requested:No (Preferences) Counter: [7388] ISO Speed: 80 Aperture: f25 Shu

In 55 Ländern ruft die Firma Mars die gesamte Produktion von vier Schokolade-Produkten zurück, weil in einem Riegel ein Plastikstückchen gefunden wurde. Die Aktion löste auch in den Medien ein gewaltiges Echo aus. SKS-Präsidentin Prisca Birrer-Heimo stellt dem Bundesrat kritische Fragen zu dieser Rückrufaktion. Weiterlesen


Gentechfrei-Moratorium wird verlängert

gentechfrei_moratoriumDas Gentechfrei-Moratorium, welches die Schweiz seit mittlerweile 10 Jahren kennt, soll ab 2017 nochmals um 4 Jahre verlängert werden: Die SKS begrüsst den heutigen Entscheid des Bundesrates. Konsumentinnen und Konsumenten, Landwirtschaft, Verarbeitung und auch der Handel lehnen in allen Befragungen mit deutlicher Mehrheit die teure und riskante Einführung der GV-Produktion ab.  Eine Koexistenz ist in der kleinräumigen, vielfältigen Schweizer Landwirtschaft weder realisierbar noch wirtschaftlich sinnvoll.

Zur Medienmitteilung der sag
 


Largo: Umfangreich und doch lückenhaft

13_05_Lebensmitteldeklaration2Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) begrüsst die Stossrichtung des Verordnungs-Paketes Largo: Mit der weitgehenden Annäherung an die Gesetzgebung der EU werden nicht nur Handelshemmnisse für die Anbieter abgebaut, sondern sie bringt auch zahlreiche konsumentenrelevante Verbesserungen. Nicht befriedigend gelöst ist die Frage der Herkunftsdeklaration von Rohstoffen in verarbeiteten Lebensmitteln und die Kennzeichnung der Nährwertangaben. Weiterlesen


Lebensmittellabels: Was steckt dahinter?

label_bild_schokoladeAuf dem Schweizer Markt finden sich über 65 Lebensmittellabels, welche den Konsumentinnen und Konsumenten einen Mehrwert an Ökologie, Tierwohl oder guten Arbeitsbedingungen versprechen. Die Stiftung für Konsumentenschutz SKS, Pusch, WWF Schweiz und Helvetas haben die wichtigsten Labels bezüglich ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit neu analysiert. Das Rating zeigt: Die Hälfte der bewerteten Labels verdient das Prädikat «Ausgezeichnet» oder «Sehr empfehlenswert». Weiterlesen


Lebensmittelindustrie: Den Fünfer und das Weggli

InhaltsdeklarationTeuer, unnütz, total überbordend: Die SonntagsZeitung lässt kein gutes Haar am neuen Lebensmittelrecht und listet den Leserinnen und Lesern genau auf, wie viel das neue Regelwerk die Wirtschaft und damit die Konsumentinnen und Konsumenten kosten wird. Sicher, das komplexe Regelwerk muss mit Augenmass umgesetzt werden. Den Kosten muss man aber auch den Nutzen, den die Neuerungen für die Konsumenten und die Industrie bringt, gegenüberstellen. Und man darf nicht das gesamte Paket in Frage stellen!

Weiterlesen


Migros hat immer und überall Saison

saison_fruchtsalat_etiketteGross und grün prangt „Saison“ auf dem Fruchtsalat. Und eigentlich, so dünkt es einem, ist das mitten im Sommer durchaus möglich, einen Fruchtsalat mit saisonalen Früchten zuzubereiten. Wer allerdings die Rückseite beachtet, kommt ins Staunen: Keine einzige Frucht kommt aus der Schweiz.

Weiterlesen


Umfrage: Sollen Insekten auch verarbeitet angeboten werden?

Insekten_tagesschauAb nächsten Jahr sollen drei Insektenarten – Wanderheuschrecken, Mehlkäferlarven und Heimchen – als Lebensmittel tierischer Herkunft zugelassen werden. Sie müssen entsprechend deklariert werden und noch als Insekten erkennbar sein.

Weiterlesen


Lebensmittelverschwendung: Bund stoppt Kampagne

verdorbene_lebensmittel_tagesanzeigerDer Bund führt eine Kampagne gegen Lebensmittelverschwendung aus Geldmangel nicht durch: Die 6-Millionen-Franken teure Kampagne wurde auf unbestimmte Zeit sistiert, weil die Detailhändler sich nicht an der Finanzierung beteiligen wollten. Schade, denn es wurden umfangreiche und aufwändige Vorarbeiten geleistet. Vor allem ist das Problem der Lebensmittelverschwendung nicht gelöst. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Ratgeber: Clever mit Geld umgehen

Gönnerpreis: 21.00 CHF
Normalpreis: 26.00 CHF

Hosting von oriented.net