Startseite Sind Laserdrucker gesundheitsschädlich?

Sind Laserdrucker gesundheitsschädlich?

Web-RatgeberLaserdrucker stossen im Betrieb kleinste Staubteilchen (Nanopartikel aus Kunststoffen und Metallen) sowie flüchtige organische Verbindungen aus. Diese stammen einerseits aus der Tonerfarbe, andererseits werden sie beim Betrieb aus dem Papier und dem Drucker selbst freigesetzt. Die Emissionen von Laserdruckern können unter anderem Beschwerden im Bereich der Atemwege sowie allergische Reaktionen auslösen. Normalerweise treten solche gesundheitliche Probleme nur während der Belastung mit Nanopartikeln auf, diese können aber auch die Ursache chronischer Krankheiten sein. Bis heute ist sehr wenig über die Auswirkungen von Nanopartikeln auf den menschlichen Körper bekannt.

Welche langfristigen Probleme können auftreten?

Eine krebserzeugende Wirkung der Nanopartikel aus Laserdruckern konnte bis heute weder nachgewiesen noch widerlegt werden. Eine Wirkung von Tonerstaub auf chronische Atemwegserkrankungen wurde in Laboruntersuchungen gefunden, ein langfristiger Zusammenhang konnte aber bisher nicht wissenschaftlich belegt werden. Im deutschsprachigen Raum wurden von der Stiftung nano-Control mehrere tausend Verdachtsfälle mit verschiedenen Beschwerden dokumentiert. Ein direkter Zusammenhang mit Laserdruckern wurde bisher nicht bewiesen, kann aber auch nicht ausgeschlossen werden.

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!


Worauf ist beim Kauf zu achten?

Wie kann ich gesundheitliche Risiken beim Drucken vermeiden?

Gesundheitliche Probleme: Was tun?

Nach heutigem Wissensstand nehmen Beschwerden im Zusammenhang mit Tonerstaub in der Regel ab oder verschwinden ganz, sobald die Aufnahme von Nanopartikeln reduziert wird. Wenn der Verdacht besteht, dass Tonerstaub die Ursache gesundheitlicher Probleme ist, befolgen Sie die obenstehenden Ratschläge. Wenn die Beschwerden nicht abnehmen, suchen Sie Ihren Arzt für weitere Abklärungen auf. Handeln Sie schnell, wenn Sie den Verdacht haben, auf die Tonerpartikel zu reagieren. Es gibt Anzeichen dafür, dass bei jahrelangem Kontakt mit Tonerstaub Beschwerden chronisch werden können.

Weitere Informationen zum Thema

Weitere Fragen zum Thema Gesundheitsvorsorge

 

zuletzt aktualisiert am 30.9.2019

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Was tun, wenn jemand stirbt

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

E-Broschüre (PDF): Patientenverfügung

Gönnerpreis: 2.50 CHF
Normalpreis: 5.00 CHF

Hosting von oriented.net