Startseite Wohin mit gebrauchten Handys?

Wohin mit gebrauchten Handys?

Web-Ratgeber

Handys sind klein und beanspruchen – im Gegensatz zu vielen anderen Elektrogeräten – wenig Stauraum zur Aufbewahrung. Folglich verstauben viele ausrangierte Handys in Schubladen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie ein gebrauchtes Handy sinnvoll weiterverwendet werden kann.

Funktionierendes Smartphone verkaufen

Möchte man sein gebrauchtes Smartphone zu Geld machen, ist es sinnvoll, es rasch weiterzuverkaufen und nicht in der Schublade alt werden zu lassen. Denn der Preis eines gebrauchten Smartphones hängt zu einem grossen Teil vom gegenwärtigen Marktwert des entsprechenden Modells ab. Daher gilt: je schneller ein Smartphone weiterverkauft wird, desto höher ist der zu erwartende Gegenwert.

Verkauf über spezialisierte Anbieter mit Verkaufsplattformen

Zusätzlich zu den klassischen Auktionsplattformen haben sich in den letzten Jahren verschiedene Unternehmen – unter anderem die Mobilfunkanbieter sowie Hersteller – auf den An- und Weiterverkauf von gebrauchten Smartphones spezialisiert. Über die Verkaufsplattformen der Anbieter kann ein unverbindlicher Ankaufspreis berechnet werden. Die verbindliche Offerte erfolgt nach der portofreien Einsendung des Geräts und dessen Überprüfung auf seine Funktionstüchtigkeit durch den Ankäufer. Der Vorteil des Verkaufes über die darauf spezialisierten Verkaufsplattformen liegt in der einfachen Abwicklung des Verkaufes. Anbieter sind (Liste nicht abschliessend):

Obwohl den verschiedenen Anbietern das gleiche Geschäftsmodell zugrunde liegt, sind Unterschiede im Angebot zu beobachten. Es lohnt sich daher, die Bedingungen des jeweiligen Anbieters vor dem Verkauf zu studieren und zu vergleichen. So können die unverbindlichen Online-Preisberechnungen erheblich variieren. Es ist von Vorteil, die Preise verschiedener Anbieter vor der Einsendung zu vergleichen, auch wenn das definitive Preisangebot erst nach der Prüfung des Gerätes erfolgt. Ein weiterer Unterschied liegt in der Auszahlungsform des Ankaufpreises. Nur manche Anbieter bezahlen den Betrag in bar aus, andere geben lediglich Gutsschriften und Guthaben als Gegenwert aus. Ebenso werden bei gewissen Mobilfunkanbietern nur Handys von Kundinnen und Kunden angekauft.

Verkauf über Onlineshop

Eine weitere Möglichkeit, ein gebrauchtes Smartphone wieder unter die Leute zu bringen, bieten neben Ricardo, Ebay und co. auch Digitec und Galaxus. Über ihren Onlineshop können bei ihnen erworbene Handys mit dem Zusatz «gebraucht» wieder zum Verkauf angeboten werden. Die Preissetzung erfolgt durch die Verkäuferin oder den Verkäufer, das Geschäft wird aber über Digitec und Galaxus abgewickelt.

Das Handy spenden

Und wenn man gar kein Geld mehr für sein Handy möchte? Dann kann das alte Handy auch gespendet werden. So nimmt beispielsweise das Nachhaltigkeitsprogramm Swisscom Mobile Aid gebrauchte Handys – defekt oder funktionstüchtig – als Spenden entgegen und gibt den Erlös an das Hilfswerk SOS-Kinderdorf weiter.

Bei einem Defekt des Handys ist eine Reparatur einer Neuanschaffung aus ökologischen Gründen vorzuziehen. Viele Repair Cafés helfen bei der Reparatur – bezahlt werden müssen nur die Ersatzteile.

Repair-Cafés in Ihrer Nähe

Miniratgeber: Nachhaltig konsumieren – reparieren, teilen, tauschen

Weitere Fragen zum Thema Telekommunikation

Weitere Fragen zum Thema Nachhaltiger Konsum

 

zuletzt überarbeitet am 04.09.2019

Ratgeber

Miniratgeber: Nachhaltig konsumieren – reparieren, teilen, tauschen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Miniratgeber: Teilen statt besitzen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Vorsicht Betrug!

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Hosting von oriented.net