Startseite Ich habe mich für einen Lauf/Wettkampf angemeldet, der abgesagt bzw. verschoben wurde. Welche Rechte habe ich?

Ich habe mich für einen Lauf/Wettkampf angemeldet, der abgesagt bzw. verschoben wurde. Welche Rechte habe ich?

Web-RatgeberMit der Anmeldung bei einer Laufveranstaltung/einem sportlichen Wettkampf wurde ein Vertrag abgeschlossen. Im Normalfall erbringt der Kunde seine Leistung (Zahlen der Teilnahmegebühr) bereits mit der Anmeldung. Kann der Veranstalter seine Leistung nicht wie vereinbart erbringen, besteht ein grundsätzlicher Anspruch auf Kostenrückerstattung. Veranstalter beschränken diesen Grundsatz aber meist über ihre AGB. Dabei müssen Sie sich jedoch nicht alles gefallen lassen:

 

Absage: Sagt der Veranstalter den Lauf/Wettkampf ersatzlos ab, so bestehen Sie unbedingt auf die Rückerstattung des gesamten von Ihnen einbezahlten Betrags. Der Veranstalter ist verpflichtet, Ihnen Ihre Leistung zurückzuerstatten. Daran ändern auch anderslautende AGB nichts.

 

Verschiebung: Wird ein Lauf/Wettkampf verschoben, ist Ihnen eine Teilnahme am neuen Datum aber nicht möglich, können Sie ebenfalls Ihre gesamte Teilnahmegebühr zurückverlangen. Dasselbe Rechte steht Ihnen auch dann zu, wenn Sie z.B. aus gesundheitlichen Gründen an einem Lauf, der für Ende März geplant war, neu aber Mitte August stattfinden soll, nicht teilnehmen wollen bzw. können.

 

Für Ihre schriftliche Rückforderungen können Sie dieses Musterschreiben benutzen – es braucht lediglich wenige Anpassungen, damit es auch für Ihre Situation zutrifft.

Der Konsumentenschutz veröffentlichte diesbezüglich eine Medienmitteilung.

 

Telefonische Beratung
Zurück zur FAQ-Übersicht

Ratgeber

Miniratgeber: Elektrovelo

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Hosting von oriented.net