Startseite Privat surfen mit VPN (Virtual Private Network)?

Privat surfen mit VPN (Virtual Private Network)?

Eine Möglichkeit, relativ sicher im Internet zu surfenWeb-Ratgeber, ist der Zugang über ein Virtual Private Network (VPN). Die installierte VPN-Software stellt eine verschlüsselte Verbindung zum Server des VPN-Anbieters her. Von dort aus wird die gewünschte Website aufgerufen – nicht wie normalerweise direkt über die eigene IP-Adresse, mit der das benutzte Gerät im Internet identifiziert wird.

Besonders empfehlenswert ist ein VPN bei der Nutzung von offenen WLAN-Netzen etwa in Cafés oder Bahnhöfen. In solchen Netzen tummeln sich möglicherweise Akteure, die Daten absaugen: Behörden, Datenhändler oder Kriminelle. Gerade in Ländern wie Russland, China, dem Iran oder der Türkei, wo Teile des Internets gesperrt sind, können sich Nutzer über VPN im Internet gesperrte Informationen beschaffen.

Viele Firmen und Hochschulen bieten einen eigenen VPN-Service an. Zudem gibt es eine Vielzahl unabhängiger Anbieter, die jedoch vorgängig auf ihre Verlässlichkeit geprüft werden sollten.

Quelle: Eine kurze Anleitung zur digitalen Selbstverteidigung

 

Weitere Fragen zum Thema Datenschutz

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Ratgeber: Clever mit Geld umgehen

Gönnerpreis: 21.00 CHF
Normalpreis: 26.00 CHF

Hosting von oriented.net