Startseite Themen Zentrales Bussenregister im öffentlichen Verkehr?

Zentrales Bussenregister im öffentlichen Verkehr?

Schwarzfahrer sollen neu in einem zentralen Register aufgeführt werden: Diese Neuerung will die nationalrätliche Verkehrskommission einführen. Der Bundesrat wollte den Verkehrsbetrieben lediglich die Möglichkeit einräumen, die Daten von Schwarzfahrern auszutauschen.

Vorausgesetzt, diese Datenbank wird entsprechend vor Missbrauch und unbefugten Zugriffen geschützt, ziehen wir die Lösung der Verkehrskommission vor: Eine zentrale Datenbank ist sicherer als das Hin- und Herschieben der sensiblen Daten zwischen den ÖV-Anbietern. Notorische Schwarzfahrer sollen erkannt und entsprechend zur Rechenschaft gezogen werden.

Wichtig wird mit der Einführung eines solchen zentralen Registers aber auch sein, dass sich die Verkehrsbetriebe auf eine einheitliche Regelung einigen, wie die Bussen bei mehrmaligen Vergehen gehandhabt werden und nach welcher Frist ein Eintrag wieder gelöscht wird. Wer beispielsweise auf dem Netz des Zürcher Verkehrsverbundes ZVV ohne Billett erwischt wird, bezahlt beim ersten Mal 90 Franken plus eine Fahrpreis-Pauschale von 10 Franken. Beim zweiten Mal kostet es 130 und beim dritten Mal 160 Franken. Die Schwarzfahrer-Daten werden zwei Jahre lang aufbewahrt. Danach beginnt die Rechnung wieder von vorne – und das nächste Mal Schwarzfahren kostet wieder 90 Franken.

Ein Wundermittel gegen die Schwarzfahrerei wird das zentrale Register jedoch nicht bieten können: Der Prozentsatz der beglichenen Straf-Rechnungen liegt bei 40 bis 70 Prozent.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Zentrales Bussenregister im öffentlichen Verkehr?' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

 

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Webcam-Abdeckung (2-er Set)

Gönnerpreis: 6.90 CHF
Normalpreis: 7.90 CHF

Datenschutzhülle für Kredit- und Debitkarten mit RFID-Chip

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 4.50 CHF

Kombiset: 2-er Set Webcam-Abdeckungen plus 2 Datenschutzhüllen

Gönnerpreis: 10.90 CHF
Normalpreis: 12.90 CHF


Hosting von oriented.net