Startseite Themen Sinneswandel: Vielfahrer werden belohnt

Sinneswandel: Vielfahrer werden belohnt

GA-und Halbtax-Benutzerinnen und Benutzer werden in Tarif-Diskussionen im öffentlichen Verkehr gerne als Schmarotzer dargestellt: ihr finanzieller Beitrag ans System stehe in keinem Verhältnis zum Nutzen, der ihnen geboten würde. Schnell sind jeweils Forderungen im Raum, dass ein GA deutlich mehr kosten sollte  – bis 10’000 Franken – oder die Nutzungszeit eingeschränkt werden müsste.

Auch die SBB schlugen bisher in diese Kerbe: es wurde stets der Eindruck vermittelt, dass die Vielfahrer für die Finanzierungs-Lücken verantwortlich sind und deshalb deutlich stärker zur Kasse gebeten werden müssten. Nun hat der Wind scheinbar gedreht: Die SBB belohnen Vielfahrer zusätzlich mit Guthaben oder mit Einkaufsgutscheinen in Fünfliber-Schritten. Wer also ein GA oder Habltax vorweisen kann, hat neuerdings mit einem App die Möglichkeit – anlog dem Bonussytem auf Fluglinien – Schienenkilometer zu sammeln. Ob hinter dieser Aktion tatsächlich die Belohnung des treusten Kundenkreises steckt, bezweifeln wir jedoch stark angesichts der bisherigen SBB-Meinung über Vielfahrer. Vielmahr steckt dahinter, dass die SBB endlich grossräumig erfassen können, wer mit einem Bahnabonnement wie viele Kilometer auf welchen Strecken fährt. Bisher hat in dieser Frage praktisch niemand den Durchblick. Datensammeln zum Schnäppchenpreis oder der gläserne Fahrgast: nun ist auch die SBB auf diesen Zug aufgesprungen (siehe auch unsern Beitrag zur „ÖV-Karte“). Wir wünschen weiterhin gute Fahrt, mit oder ohne Einblick auf die absolvierte Fahrtstrecke.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Sinneswandel: Vielfahrer werden belohnt' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

 

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Miniratgeber: Reisen – das sollten Sie wissen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net