Startseite Themen SKS lanciert Repair Café

SKS lanciert Repair Café

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) lanciert das erste Repair Café in der Stadt Bern. Bei Repair Cafés handelt es sich um ehrenamtliche Treffen, zu denen die Besucher eigene defekte Produkte mitbringen und diese unter Anleitung von Fachleuten gemeinsam reparieren. Für die Veranstaltung sucht die SKS Leute mit Reparatur-Fähigkeiten oder Besitzer von Werkzeugen zur Reparatur von Elektrogeräten, Holz- und Metallgegenständen, Textilien oder anderen Gebrauchsgegenständen. Das Repair Café wird im Frühling stattfinden.

SKS lanciert erstes Repair Café in Bern.

In einem Repair Café stehen den Besuchern ehrenamtliche Reparaturexperten mit Rat und Tat aktiv zur Seite. Gemeinsam werden scheinbar defekte Geräte repariert und erhalten so ein zweites Leben. Werkzeuge können von den Besuchern kostenlos benutzt werden und gängige Ersatzteile sind vor Ort erhältlich.

Das Repair Café kann nur mit Hilfe von Freiwilligen stattfinden. Die SKS sucht deshalb ehrenamtliche Mitarbeiter mit Reparatur-Fähigkeiten oder -Erfahrungen (ElektrikerIn, ElektronikerIn, SchneiderIn, MechanikerIn, SchreinerIn, InformatikerIn, Tablet-Doktoren und Smartphone-ChirurgInnen, usw.).  Ebenfalls gesucht sind Personen, die Maschinen, Werkzeuge und Ersatzteile mitbringen können. Auch Freiwillige, die gut backen können oder vor Ort die Besucher mit Speis und Trank versorgen möchten, sind gefragt. Interessierte melden sich unter repaircafe@konsumentenschutz.ch. Vielen Dank fürs Mitmachen!

Ein Repair Café steigert das öffentliche Bewusstsein, dass viele vermeintlich defekte Produkte repariert werden können. Damit werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Alten und liebgewonnen Produkten wird zur Freude der Besitzer neues Leben eingehaucht und gleichzeitig werden die Abfallberge reduziert. Die Besitzer und die Umwelt danken!

Immer wieder landen Produkte im Abfall, die nur über kleine Defekte verfügen und mit relativ geringem Aufwand wieder repariert werden könnten. In vielen Fällen verfügen KonsumentInnen selbst allerdings nicht über die nötigen Kenntnisse oder eine Reparatur lohnt sich nicht. Die kaputten Gebrauchsgegenstände landen dann frühzeitig im Müll. Die Ressourcen, die uns zur Verfügung stehen, sind allerdings endlich. Wer seine Produkte nicht gleich wegwirft und eine Reparatur in Erwägung zieht, kann zur Schonung der Ressourcen und seines Portemonnaies beitragen.

Weitere Informationen folgen. Bei Fragen oder Interesse: repaircafe@konsumentenschutz.ch

 


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches
Es wurden keine Dateien gefunden.

Ich mache an die SKS zum Thema 'SKS lanciert Repair Café' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Kleber-Set

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

Kleber Bitte keine Werbung

Preis: 2.70 CHF

Miniratgeber: Nachhaltig konsumieren – reparieren, teilen, tauschen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net