Startseite Themen Rahmenprogramm zur Ausstellung „Zur Kasse bitte!“

Rahmenprogramm zur Ausstellung „Zur Kasse bitte!“

Die fünfmonatige Ausstellungszeit im Käfigturm wurde von einem abwechslungsreichen und attraktiven Rahmenprogramm begleitet. Nebst der Vernissage am 10.11.2014 und dem krönenden Abschluss mit der Museumsnacht am 20.03.2015 wurde über verschiedenste, aktuelle Themen im Rahmen von sechs Abendveranstaltungen angeregt debattiert.

Vernissage 10.11.2014

Vernissage

Der Auftakt der Ausstellung „Zur Kasse bitte!“ bildete die Vernissage am 10.11.2015. An der Gesprächsrunde zum Thema „50 Jahre Konsumentenschutz: Gesichter und Geschichten“ nahmen SKS-Geschäftsleiterin Sara Stalder, SKS-Präsidentin und SP-Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo, ehemaliger SKS-Sekretär und Präsident Alfred Neukomm, ehemaliger Präsident Peter Vollmer und Co-Leiter des Polit-Forums Andreas Schilter teil. Abgerundet wurde die Vernissage mit einem reichhaltigen Apéro in den Ausstellungsräumen.

Hochpreisinsel Schweiz 25.11.2014

Hochpreisinsel

Die erste Abendveranstaltung behandelte das brisante Thema „Hochpreisinsel Schweiz: von der Wirtschaft gewollt – von der Politik geduldet!“. SKS-Präsidentin Prisca Birrer-Heimo, eidgenösischer Preisüberwacher Stefan Meerhans, Peter Salvisberg (Konsumenteninfo AG) und Henrique Schneider (Schweizerischer Gewerbeverband sgv, Leiter Ressort Wirtschaftspolitik, Energie und Umwelt) beleuchteten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.

Lücken und Tücken der Lebensmitteldeklaration 08.12.2014

lebensmittel

Die Abendveranstaltung „Lücken und Tücken der Lebensmitteldeklaration: Wie tauglich sind die Verpackungsinformationen für den bewussten Kaufentscheid?“ wurde in zwei Teilen bestritten. Den Einstieg übernahm SKS-Geschäftsleiterin Sara Stalder, indem sie anhand von anschaulichen Beispielen auf Lücken und Tücken der Deklarationen hinwies. Im Anschluss lud sie zu einem klärenden Gespräch mit dem Kantonschemiker Rolf Etter und dem Co-Geschäftsführer Föderation der Schweizerischen Nahrungsmittel-Industrie fial ein.

Geld angelegt – Geld verloren 14.01.2015

geld

Wer ist verantwortlich, wenn angelegtes Geld verloren geht? Dieser Frage gingen Prisca Birrer-Heimo (SKS-Präsidentin und Nationalrätin SP), Lucius Dürr (Direktor des Schweizerischen Versicherungsverbands SVV) und Monika Roth (Professorin für Comliance, Corporate Governance und Finanzzmarktrecht, Hochschule Luzern-Wirtschaft) in einer offenen Gesprächsrunde nach. Eingeführt wurde das Thema durch ein Referat von Sara Stalder (SKS-Geschäftsleiterin), welche die Situation des Anlegerschutzes in der Schweiz und den Handlungsbedarf aufzeigte.

Werbung 28.01.2015

werbung

In der vierten Abendveranstaltung beleuchtete Benjamin Scheibhenne (Reserach Scientist an der Psychologischen Fakultät der Universität Basel) in einem Vortrag die Frage, ob Konsumenten und Konsumentinnen von der Werbung ge- oder verführt werden.

Produzieren, kaufen, wegwerfen 18.02.2015

produzieren

„Produzieren, kaufen, wegwerfen“ mit diesem Thema setzten sich in der fünften Abendveranstaltung verschiedene Entsorgungs- und Reparaturexperten auseinander. Sie gingen unter anderem auf die Frage „Wie kommen wir weg vom Wegwerfmodell?“ ein. Marco Claudio Buletti (Bundesamt für Umwelt BAFU, Chef der Sektion Abfallbewirtschaftung), Walter Matter (Amtsleiter Entsorgung + Recycling Stadt Bern) Denise Streck (Handarbeitslehrerin) und Hans Lothar Thurn (Ingenieur, Fachmann Elektrotechnik) gaben ihre Sichtweise zum Besten und diskutierten verschiedene Lösungsvorschläge.

Spuren im Netz 02.03.2015

spuren

Als Einstieg in die Abendveranstaltung „Spuren im Netz: Die Verwendung meiner Daten im Zeitalter von Google &Co.“ präsentierte der CEO von der adwebster AG Michel Lazecki seine Sicht der Dinge. Seinen Ausführungen folgte in einem zweiten Teil ein Gespräch mit Sara Stalder (SKS-Geschäftsleiterin) und Hanspeter Thür (Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragter).

Museumsnacht 20.03.2015

museumsnacht

Die spannenden Veranstaltungen im Rahmen des 50jährigen SKS-Jubiläums schlossen mit der unterhaltsamen und interessanten Museumsnacht. Den Besuchern und Besucherinnen wurde von Talks über Powerpoint-Karaoke und Barbetrieb alles geboten und natürlich war auch die Ausstellung offen für alle Interessierten.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen

Medienmitteilungen zum Thema

Es wurden keine zugehörigen News gefunden.

Nützliches
Es wurden keine Dateien gefunden.

Ich mache an die SKS zum Thema 'Rahmenprogramm zur Ausstellung „Zur Kasse bitte!“' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Vielen Dank für deine Teilnahme!

Auf Facebook teilen  

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Teilnehmen




Ratgeber

Miniratgeber: Geburt – Versicherung und Überbehandlung

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Ich ziehe aus – Miniratgeber für junge Erwachsene

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net