Startseite Themen Verbreitungspflicht für analoge Sender fällt weg

Verbreitungspflicht für analoge Sender fällt weg

Kabelnetzbetreiber müssen die SRG-Programme (zum Beispiel SRF 1 und SRF 2) nur noch bis Ende 2014 analog verbreiten. Ab 1. Januar 2015 werden diese Programme deshalb möglicherweise nur noch digital zu empfangen sein. Wer wie zum Beispiel UPC Cablecom seinen Kunden kostenlos einen Umwandler zur Verfügung stellt, kann bereits heute auf die Verbreitung von analogen Sendern verzichten. Ein Umwandler ist ein Gerät, das das digitale Signal für analoge Fernsehgeräte lesbar macht. UPC-Cablecom-Kunden finden hier Antworten auf häufig gestellte Fragen. Nicht betroffen von der Umstellung sind Kunden die bereits jetzt digital fernsehen (entweder über das Kabelnetz oder mit Swisscom TV oder Sunrise TV).


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Verbreitungspflicht für analoge Sender fällt weg' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

 

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 





Hosting von oriented.net