Startseite Themen Cablecom streicht weitere Sender

Cablecom streicht weitere Sender

UPC Cablecom dünnt das Angebot beim analogen TV weiter aus: TV5 Monde, France 2, EuroNews, RAI 1, MTV Schweiz, ORF 2, Eurosport und CNN werden gestrichen, wie der Konzern heute mitteilte. Das analoge Angebot umfasst nun noch 25 Sender. Im Gegenzug wird das unverschlüsselte Grundangebot beim digitalen Fernsehen leicht ausgebaut: Sechs Sender sind neu in HD-Qualität verfügbar, zudem wird die Palette um den Sender S1 TV erweitert. Insgesamt sind in der Deutschschweiz rund 60 Sender im digitalen Grundangebot enthalten.

Wer einen modernen Ferseher mit Digital-Empfänger hat, kann ohne Zusatzgerät (Set-Top-Box) das digitale Grundangebot empfangen. UPC Cablecom-Kunden mit älteren analogen TV-Geräten verbleiben 25 analoge Sender oder aber sie beziehen bei UPC Cablecom kostenlos ein Zusatzgerät (Umwandler), das den Empfang von digitalem Fernsehen erlaubt.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Cablecom streicht weitere Sender' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

 

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 





Hosting von oriented.net