Startseite Themen Freihandel mit China: Und die Lebensmittelsicherheit?

Freihandel mit China: Und die Lebensmittelsicherheit?

Nach dem Nationalrat sagt heute auch der Ständerat Ja zum Freihandelsbkommen mit China. Umstritten waren in der kleinen Kammer Fragen zu Menschenrechten und zur Nachhaltigkeit.  Die SKS erinnert daran, dass auch die Lebensmittelsicherheit im Auge behalten werden muss. Bereits im Dezember des letzten Jahres forderten wir, dass mit der Umsetzung des Freihandelsabkommens Schweiz – China die Kontrollbehörden mit mehr Ressourcen ausgestattet werden, um diese Aufgabe sorgfältig wahrnehmen zu können. Im Nachrichtenmagazin Focus ist erst gestern ein Beitrag publiziert worden, welche die Sicherheit und Qualität etlicher Lebensmittel und Produkte aus China in Frage stellt. Diese Gefahr müssen die Behörden mit Qualitätsanforderungen und -überprüfungen der chinesischen Importe entgegenhalten.

 


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches
Es wurden keine Dateien gefunden.

Ich mache an die SKS zum Thema 'Freihandel mit China: Und die Lebensmittelsicherheit?' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.


Ratgeber

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Ratgeber: Das ist Ihr gutes Recht

Gönnerpreis: 27.00 CHF
Normalpreis: 32.00 CHF

Miniratgeber: Günstig und gut: Lebensmittel

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net