Startseite Themen Umwelt: Schweizer Produkte nicht per se besser

Umwelt: Schweizer Produkte nicht per se besser

Schweizer Käse und Kartoffeln schneiden in der Regel besser ab als importierte, bei anderen Lebensmitteln ist es nicht so eindeutig: Die Agroscope hat die Umweltbelastung der Lebensmittelproduktion anhand von fünf Produkten untersucht. Die Ökobilanz von Weizenbrot, Rindfleisch und Futtergerste aus der Schweiz oder aus den umliegenden Ländern zeigt ein uneinheitliches Bild. Obwohl Schweizer Produkte den Vorteil von kurzen Transportwegen haben, fällt die Bilanz von Produkten aus Deutschland oder Frankreich in anderen Bereichen wie dem Flächenbedarf oder der Überdüngung besser aus. Damit Sie auch abschätzen können, welche Produkte in ihrem Einkaufskorb die Umwelt weniger oder stärker belasten, haben wir den Ratgeber „Umweltschonend einkaufen dank Ökobilanzen“ herausgegeben. Er zeigt Ihnen, wie Sie selbst die Umweltbelastung von Lebensmitteln einschätzen und vergleichen können.

 

Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Umwelt: Schweizer Produkte nicht per se besser' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.


Ratgeber

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Miniratgeber: Günstig und gut: Lebensmittel

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Ratgeber: Food for Kids

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF


Hosting von oriented.net