Startseite Themen Glyphosat-Teilverbot wird oft missachtet

Glyphosat-Teilverbot wird oft missachtet

glyphosat_wallis_strasseIm Wallis wurde ein Kantonier gerügt, weil er im grossen Stil das Herbizid Glyphosat eingesetzt hat. Seit 2001 besteht in der Schweiz zum Schutz des Grund- und Trinkwassers ein generelles Anwendungsverbot für Herbizide auf und an Strassen, Wegen und Plätzen, weil die Substanzen dort leicht aus- und abgewaschen werden und in die Gewässer gelangen. Aber auch auf Dächern, Terrassen und auf Lagerplätzen ist der Einsatz verboten. Die SKS verlangt zusammen mit Greenpeace und den Ärztinnen und Ärzten für Umweltschutz ein Verbot von Glyphosat, welches im Verdacht steht, krebserregend zu sein, und hat eine Petition lanciert. Unterschreiben auch Sie!
Artikel Walliser Bote Petition unterzeichnen


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Glyphosat-Teilverbot wird oft missachtet' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!



Ratgeber

Miniratgeber: Strom vom eigenen Dach

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Miniratgeber: Abfall vermeiden – Vorschläge von A bis Z

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Abfall vermeiden – Vorschläge von A bis Z

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF


Hosting von oriented.net