Startseite Themen Swissness darf nicht vertagt und verwässert werden!

Swissness darf nicht vertagt und verwässert werden!

schweizer_kaffeeDie Rechtskommission des Nationalrates will die Swissness-Vorlage auf die lange Bank schieben und sie erst noch stark verwässern: Die SKS ist enttäuscht über die heutige Kommissionsmotion, welche die Interessen der Konsumentinnen und Konsumenten ausblendet. Auch die „Vereinfachungen“ der Ausführungsverordnungen gehen zulasten einer verlässlichen und starken Swissness-Vorlage, wie sie die Konsumentinnen und Konsumenten, aber auch die Wirtschaft zurzeit besonders notwendig hat.

So sollen auch Rohstoffe, welche nicht in der Schweiz angebaut werden können wie etwa Kaffeebohnen, mit „Herkunft Schweiz“ bezeichnet werden können, wenn wichtige Verarbeitungsschritte in der Schweiz passieren. Zudem sollen auch Produkte aus grenznahen Gebieten als Schweizer Rohstoffe gelten, obwohl dort zum Teil nicht einmal nach Schweizer Gesetzgebung produziert wird.

Die SKS zählt darauf, dass der Bundesrat sich nicht vom Kurs abbringen lässt und die Vorlage so rasch wie möglichunv erwässert in Kraft treten lässt.
Kommissions-Mitteilung

 

 


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Swissness darf nicht vertagt und verwässert werden!' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.


Ratgeber

Miniratgeber: Günstig und gut: Lebensmittel

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Ratgeber: Food for Kids

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Ratgeber: Gut, gesund und günstig

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF


Hosting von oriented.net