Startseite Themen Fleisch: DNA-Proben alleine sorgen nicht für mehr Vertrauen

Fleisch: DNA-Proben alleine sorgen nicht für mehr Vertrauen

SKS_Migros-504-Web_fleisch_einkauf_label_lebensmittel_migros (4)Die Schweizer Fleischbranche will von jedem geschlachteten Schweizer Rind oder Kalb eine DNA-Probe nehmen und diese in einer Datenbank speichern, um damit später bei Verdachtsfällen überprüfen zu können, ob es sich tatsächlich um Schweizer Fleisch handelt. Um mehr Vertrauen zu schaffen reicht allerdings eine aufwendige Datenbank nicht. Es sind regelmässige Kontrollen und Stichproben notwendig, insbesondere in der Gastronomie, in der hierzulande rund 50 % des konsumierten Fleisches aufgetischt wird.

Gut, hat die Fleischbranche erkannt, dass die zahlreichen Skandale der letzten Jahre das Vertrauen der Konsumentinnen und Konsumenten in das teure Lebensmittel Fleisch erschüttert haben. Das illegale Umetikettieren von günstigem, importierten Fleisch zu Schweizer Fleisch hat das Image der Branche zu Recht leiden lassen. Eine verlässliche und vollständige Methode, die Herkunft des Fleisches zurückzuverfolgen, kann eine sinnvolle Gegenmassnahmen sein.

Damit die Datenbank nicht nur dem Image und einer falschen Sicherheit dient, sind aus der Sicht der SKS mehrere Voraussetzungen notwendig:

Befremdend findet die SKS, dass die Branchenorganisation Proviande es den Fleischbetrieben selbst überlassen will, ob sie die Kosten (ca. CHF 7.50 pro geschlachtetes Tier) den Konsumentinnen und Konsumenten überwälzen wollen oder nicht. Diese Kosten sollen die Anbieter übernehmen. In der Vergangenheit betrogen hat schliesslich die Fleischbranche und nicht die Konsumentinnen und Konsumenten.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Fleisch: DNA-Proben alleine sorgen nicht für mehr Vertrauen' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

 

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Miniratgeber: Günstig und gut: Lebensmittel

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Ratgeber: Gut, gesund und günstig

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF


Hosting von oriented.net