Startseite Themen Telefonwerbung: Blindes Vertrauen in Krankenkassen

Telefonwerbung: Blindes Vertrauen in Krankenkassen

Prisca_Birrer-Heimo_Präsidentin-SKS-StiftungsratDer Nationalrat will dem Versprechen der Krankenkassen, unerwünschte Telefonwerbung künftig zu vermeiden, blind vertrauen. Er hat heute Morgen ein Postulat von Nationalrätin und SKS-Präsidentin Prisca Birrer-Heimo mit 97 zu 88 Stimmen abgelehnt. Dieses hätte verlangt, dass die Wirkung der Selbstregulierung von Telefonwerbung durch Krankenkassen geprüft und in einem Bericht dargelegt wird.

Bei allem Respekt vor den Versprechen und den Bemühungen der Krankenversicherer: Die bisherige Erfahrung lässt nichts Gutes erahnen. Von Juni 2011 bis Anfang 2014 war bereits eine Selbstregulierung in Kraft. Trotzdem gehen bei der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen seit April 2012 pro Jahr mehrere Tausend Beschwerden über unerwünschte Telefonwerbung von Krankenversicherungen ein. Zahlreiche weitere Beschwerden gehen an das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO). Die Selbstregulierung konnte also keine Wirkung entfalten.

Es ist offensichtlich, dass Telefonwerbung für die Schweizer Bevölkerung ein grosses Ärgernis ist. Die Vertreter der Krankenkassen im Parlament möchten nicht, dass die Wirkung der Selbstregulierung geprüft wird. Lässt sich dies als Zeichen dafür interpretieren, dass auch sie Zweifel an deren Wirksamkeit hegen? Nun ist es jedenfalls an den Krankenkassen, zu beweisen, dass sie die Telefonwerbung wirklich einschränken können und wollen.

In unserem Merkblatt finden Sie Tipps gegen den Telefonterror:

Tipps gegen unerwünschte Werbeanrufe


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches
Alle Merkblätter zum Thema anzeigen

Ich mache an die SKS zum Thema 'Telefonwerbung: Blindes Vertrauen in Krankenkassen' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Miniratgeber: Geburt – Versicherung und Überbehandlung

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Miniratgeber: Umweltschonend einkaufen dank Ökobilanzen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net