Startseite Themen Medikamente: Bundesrat will Preisfestsetzung optimieren

Medikamente: Bundesrat will Preisfestsetzung optimieren

Gesundheitskosten unter der LupeIn einer heute veröffentlichten Stellungnahme anerkennt der Bundesrat, dass bei der Medikamentenpreisfestsetzung und -zulassung verschiedene Mängel bestehen. Die Geschäftsprüfungskommission des Ständerats (GPK-S) hatte vergangenen Frühling auf diverse Probleme hingewiesen und den Bundesrat zum Handeln aufgefordert.

 

Unter anderem stellt der Bundesrat folgende Massnahmen in Aussicht:

Die SKS begrüsst diese Pläne. Entscheidend ist jedoch, dass sie konsequent umgesetzt werden. Zudem wären weitere Massnahmen wie ein Antrags- und Rekursrecht für Patienten- und Konsumentenschutz-Organisationen, eine Senkung der Margen und die Abschaffung von Toleranzmarge und Innovationszuschlag dringend nötig.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches
Alle Merkblätter zum Thema anzeigen

Ich mache an die SKS zum Thema 'Medikamente: Bundesrat will Preisfestsetzung optimieren' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.


Ratgeber

Miniratgeber: Geburt – Versicherung und Überbehandlung

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Broschüre: Patienten- und Sterbeverfügung

Gönnerpreis: 6.00 CHF
Normalpreis: 12.00 CHF


Hosting von oriented.net