Startseite Themen BAG senkt Höchstvergütungsbeiträge für einzelne medizinische Hilfsmittel

BAG senkt Höchstvergütungsbeiträge für einzelne medizinische Hilfsmittel

gesundheit_medizinische hilfsmittel_migel_diabetes_spritze_blutzucker_2Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) kündigte heute die Senkung von Höchstvergütungsbeiträgen für einzelne medizinische Hilfsmittel an. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung. Es müssen aber weitere folgen. Die sogenannte Mittel und Gegenstände-Liste (MiGeL), in welcher das BAG festlegt, wieviel die Grundversicherung für Bandagen, Gehhilfen, Blutzuckerteststreifen, etc. zahlt, muss grundlegend überarbeitet werden.

Laut dem Krankenkassenverband santésuisse könnte das BAG durch eine Überprüfung der gesamten Liste 100 Millionen Franken pro Jahr einsparen. Dies wäre eine seit Jahren überfällige und mehr als willkommene Entlastung in Zeiten von stetig steigenden Krankenkassenprämien. Die „mehreren Millionen Franken“, welche das BAG mit den aktuellen Massnahmen einsparen will, sollten also nur der Anfang sein.

Immerhin hat das BAG angekündigt, 2017 die grössten Kostenblöcke und bis Ende 2019 die gesamte MiGeL zu überarbeiten.

Weitere Informationen zu Gesundheitskosten, Krankenkassenprämien und den Missständen im Bereich der medizinischen Hilfsmittel finden Sie unter folgenden Links:

Horrende Preise für medizinische Hilfsmittel: BAG muss handeln.
Gesundheitskosten und Krankenkassenprämien


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches
Alle Merkblätter zum Thema anzeigen

Ich mache an die SKS zum Thema 'BAG senkt Höchstvergütungsbeiträge für einzelne medizinische Hilfsmittel' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Broschüre: Patienten- und Sterbeverfügung

Gönnerpreis: 6.00 CHF
Normalpreis: 12.00 CHF

Miniratgeber: Geburt – Versicherung und Überbehandlung

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net