Startseite Themen Zalando-App: Wo bleiben die Persönlichkeitsrechte?

Zalando-App: Wo bleiben die Persönlichkeitsrechte?

zalando_appMuss man sich auf der Strasse von Unbekannten fotografieren lassen? Die SKS kritisiert, dass der Datenschutz und der Persönlichkeitsschutz mit der neuen App von Zalando ausgehebelt wird. Der Internet-Händler will eine App auf den Markt bringen, welche hilft, Kleidungsstücke zu erkennen: Im Zug, auf der Strasse oder im Restaurant kann man mit Hilfe dieser App Personen fotografieren. Die App macht dann Vorschläge, welche Zalando-Kleidungsstücke dieser Jacke oder Hose am ähnlichsten sind. In Deutschland läuft ein Test mit dieser App, sie soll nun auch auf andere Länder, unter anderem die Schweiz, ausgeweitet werden.

Artikel 20 Minuten


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen

Medienmitteilungen zum Thema

Es wurden keine zugehörigen News gefunden.

Nützliches
Alle Merkblätter zum Thema anzeigen

Ich mache an die SKS zum Thema 'Zalando-App: Wo bleiben die Persönlichkeitsrechte?' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.


Ratgeber

Miniratgeber: Geburt – Versicherung und Überbehandlung

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Ich ziehe aus – Miniratgeber für junge Erwachsene

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net