Startseite Themen Preise für Kosmetikartikel sinken – Schweiz bleibt teuer

Preise für Kosmetikartikel sinken – Schweiz bleibt teuer

Kosmetikartikel sind in der Schweiz nach wie vor deutlich teurer als im angrenzenden Ausland – dies zeigt eine neue Erhebung von preisbarometer.ch. Am grössten ist die Preisdifferenz zu Deutschland: Je nach Anbieter sind in der Schweiz identische Kosmetikartikel durchschnittlich zwischen 73 und 82% teurer. Im Vergleich zu Frankreich, Italien und Österreich sind die Preisdifferenzen deutlich weniger gross. In der Schweiz bezahlt man zwischen 3 und 27% mehr.

Im innerschweizerischen Vergleich liegen Migros und Coop in etwa gleich auf, Manor ist rund 4 Prozent teurer als die beiden Detailhandelsriesen. Im Zeitraum von August 2012 bis August 2014 sind die Preise für Kosmetikartikel in der Schweiz bei allen drei untersuchten Detailhändlern gesunken: bei Coop um rund 5%, bei Manor um 6% und bei der Migros um rund 7%. Bei den deutschen und französischen Händlern sind die Preise allerdings teilweise noch stärker gesunken, in Italien sind sie mehrheitlich gestiegen und in Österreich verharrten sie auf dem selben Niveau. Die detaillierten Resultate finden Sie im Factsheet und auf preisbarometer.ch


 

 

 

 

Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Preise für Kosmetikartikel sinken – Schweiz bleibt teuer' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.


Ratgeber

Miniratgeber: Zölle, Steuern und Co. – grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Ratgeber: Online-Shopping

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF


Hosting von oriented.net