Startseite Themen Politischer Maulkorb für SKS?

Politischer Maulkorb für SKS?

© 2009 Béatrice Devènes / PixsilDer Gewerbeverband will erreichen, dass die SKS entweder kein Geld mehr vom Bund erhält oder ihr politisches Engagement einstellt. Die Zeitschrift „Beobachter“ erläutert in einem Kommentar, weshalb der Gewerbeverband derart gegen den Konsumentenschutz weibelt. Der Grund für die Offensive sei offensichtlich: Er wolle die SKS mundtot machen, weil sie immer wieder darauf hinweise, dass insbesondere die Preise von Import­produkten nach wie vor überhöht seien.  Der Gewerbeverband wolle mit diesem Angriff von eigenen Versäumnissen ablenken, weil er kein Rezept gegen den boomenden Einkaufstourismus habe.

Beobachter-Artikel


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches

Ich mache an die SKS zum Thema 'Politischer Maulkorb für SKS?' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

 

Die Stiftung für Konsumentenschutz ist für ihren Einsatz für die Konsumentenrechte auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen, denn sie ist eine unabhängige und effiziente Nichtregierungsorganisation.

Wenn Sie die Arbeit der SKS bei diesem Thema unterstützen möchten, wählen Sie unten die Höhe Ihrer Spende und bezahlen Sie online oder per Einzahlungsschein. Die Spende fliesst direkt in die Projektarbeit. Herzlichen Dank!

 
 
 
 
 
 
 




Ratgeber

Miniratgeber: Zölle, Steuern und Co. – grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Zölle, Steuern und Co. – Grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Ratgeber: Online-Shopping

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF


Hosting von oriented.net