Startseite Themen Energiepreise

Energiepreise

Die Stiftung für Konsumentenschutz setzt sich für faire Energiepreise ein: Es kann nicht sein, dass die Wirtschaft immer mehr Vergünstigungen erhält und die Kosten den privaten Haushalten aufgebürdet werden.

Weiterlesen

Das Schweizer Volk hat im Rahmen der „Energiestrategie 2050“ entschieden, die bestehenden Atomkraftwerke in der Schweiz nach ihrer Stilllegung nicht mehr zu ersetzen. Dies bedingt, dass die erneuerbaren Energien (Wasser, Wind, Sonne, Erdwärme, etc.) gefördert werden. Der Konsumentenschutz setzt sich dafür ein, dass auch die Wirtschaft einen angemessenen Beitrag zur Förderung der erneuerbaren Energien leistet und nicht alle Kosten auf die privaten Haushalte abgewälzt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt des Konsumentenschutzes ist die Abschaffung der Gebühr für den Stromanschluss. Jeder Haushalt zahlt unabhängig von seinem Stromverbrauch eine Grundgebühr. Bei Stromsparern macht diese rasch ein Drittel oder die Hälfte der Stromkosten aus; bei Vielverbrauchern fällt sie hingegen kaum ins Gewicht. Somit wird der Strom günstiger mit jeder Kilowattstunde, die man mehr verbraucht – Stromsparer haben das Nachsehen. Fordern Sie mit unserem Musterbrief Ihren Stromlieferanten dazu auf, die Grundgebühr abzuschaffen!

Zudem macht sich der Konsumentenschutz im Dialog mit den Elektrizitätsunternehmen dafür stark, dass die Stromrechnung für alle Konsumenten einfach verständlich ist und trotzdem alle relevanten Angaben enthält.

Unser Engagement – für Sie

Der Konsumentenschutz setzt sich für faire Energiepreise und eine Abschaffung der Grundgebühr beim Strom ein.

  • Fordern Sie mit unserem Musterbrief Ihren Stromlieferanten dazu auf, ein Stromtarifmodell zu verwenden, das die richtigen Anreize schafft
  • Hier können Sie herausfinden, wie hoch die Grundgebühren in Ihrer Wohngemeinde sind (Hinweis: „Fixkosten“ = „Grundgebühren“).

Strommarktliberalisierung: Transparenz und Flexibilität notwendig

Der Konsumentenschutz begrüsst die Bemühungen des Bundesrats zur geplanten Strommarktliberalisierung. Konsumentenfreundlich wird sie jedoch nur, wenn gewisse Rahmenbedingungen stimmen. Die vollständige Marktliberalisierung kann dazu beitragen, dass Konsumenten vom Wettbewerb in mehrfacher Sicht profitieren.

Weiterlesen

Alle Beiträge zum Thema

Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Das können Sie tun

💥Meldung machen
💳Spenden

Medienmitteilungen zum Thema
Alle News anzeigen
Nützliches
Es wurden keine Dateien gefunden.

Ich mache an die SKS zum Thema 'Energiepreise' folgende Meldung:

Vielen Dank für Ihre Meldung.
Die Meldung wird an die Projektleitung geschickt und fliesst in die Projektarbeit ein.

Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!


Vielen Dank für deine Teilnahme!

Auf Facebook teilen  

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!


Es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmals.

Teilnehmen




Ratgeber

Miniratgeber: Teilen statt besitzen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Teilen statt besitzen

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Miniratgeber: Umweltschonend einkaufen dank Ökobilanzen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net