Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Zahlungsverkehr“

Zahlungsverkehr


Facebook-Währung Libra: Konsumentenschutz will Antworten vom Bundesrat

Die Nachricht, dass Facebook bald eine eigene Währung namens „Libra“ lancieren will, sorgte für grosses Aufsehen. Da das Konsortium hinter der neuen Währung, die Libra Association, ihren Sitz in Genf haben wird, ist die Schweiz mehr als andere Länder involviert. Noch völlig unklar ist jedoch, wie dieser neue Anbieter reguliert und beaufsichtigt wird. Weiterlesen


Neuer Ratgeber „Clever mit Geld umgehen“

Möchten Sie ein selbst erstelltes Haushaltsbudget einhalten können, welches Einnahmen und Ausgaben einander übersichtlich gegenüberstellt und allfällige Geldfresser ausmerzt? Oder planen Sie schon länger, Ihr Geld sinnvoll zu investieren und einen Überblick über Ihre Vorsorgesituation zu erhalten? Möchten Sie Tipps erhalten, wie Sie Ihren Kindern und Jugendlichen einen sinnvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit Geld auf den Weg mitgeben? Oder brauchen Sie einen Rat, wie Sie einer drohenden Schuldenfalle entrinnen können, da das Betreibungsamt bereits anklopft?  Weiterlesen


Zu Unrecht betrieben? Jetzt den Betreibungsregistereintrag unsichtbar machen

Sind Sie im vergangenen Jahr zu Unrecht betrieben worden und haben Rechtsvorschlag erhoben? Dann können Sie den lästigen Betreibungsregistereintrag mit einem einfachen Gesuch loswerden, denn die Wartefrist dafür ist womöglich bereits abgelaufen.

Weiterlesen


Verbesserter Schutz vor ungerechtfertigten Betreibungen

Endlich! Seit dem Jahreswechsel sind die Konsumentinnen und Konsumenten bei der Eintreibung von ungerechtfertigten Forderungen nicht mehr so einfach erpressbar. Eine Gesetzesänderung im Schuldbetreibungs- und Konkursrecht (SchKG) macht möglich, dass der Betriebene eine Betreibung, die sich auf nicht bestehende oder nicht gültige Forderungen bezieht, im Betreibungsregister „unsichtbar“ machen lassen kann. Ein weiterer wichtiger Schritt im Kampf gegen unlauteres Geschäftsgebaren. Weiterlesen


Online-Banking: PostFinance übernimmt Schäden bei Malware/Phishing-Betrug

Phising

PostFinance versichert ab heute öffentlich, dass sie Schäden bis 100’000 Franken übernimmt, die ihren Online-Banking-Kunden durch Malware- oder Phising-Angriffe entstehen. Die Teilnehmerbedingungen werden dementsprechend geändert, wie der Konzern mitteilte. Nicht abgedeckt seien jedoch Schäden, die auf grobe Fahrlässigkeit der Kunden zurückzuführen sind. Zu Kürzungen oder Unterstützungsverweigerung kann es auch kommen, wenn dem gleichen Kunden wiederholt Geld vom Konto gestohlen wird. Weiterlesen


Vollgeld-Initiative: Konsumentenschutz beschliesst Stimmfreigabe (Abstimmung vom 10. Juni 2018)

Vollgeld-Initiative: Um was geht es?

VollgeldDie eidgenössische Volksinitiative «Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank!», kurz «Vollgeld-Initiative», verlangt im Wesentlichen, dass alles Geld durch den Bund, respektive die Schweizerischen Nationalbank (SNB) herausgegeben wird. Dies ist heute nicht der Fall: Nur ein kleiner Teil der Geldmenge besteht aus Münzen und Noten, der Löwenanteil macht das sogenannte Buch- oder Giralgeld aus, zum Beispiel unser Guthaben auf dem Sparkonto. Weiterlesen


Inkasso: eine richtig gute Nachricht

zahlungsverkehr, inkasso, verzugsschadenNie mehr erpresserisches Inkasso! Voraussichtlich ab Juli 2018 tritt eine neue Regelung in Kraft, wonach die Konsumenten ungerechtfertigte Betreibungen nach drei Monaten wieder aus dem Betreibungsregister löschen lassen können. Wenn der Gläubiger nach einem Rechtsvorschlag das Verfahren nicht mehr weiterzieht, aus welchem Grund auch immer, kann der Betriebene das Betreibungsamt neu um Löschung des Registereintrags ersuchen. Weiterlesen


Parlament will Anlegerschutz schwächen

anlegerschutz_webIm September wird der Nationalrat das neue Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG), in dem der Anlegerschutz geregelt wird, beraten. Seinen Ursprung hat das Gesetz in der Finanzkrise von 2008, als viele Anleger viel Geld verloren. Vom ambitionierten Projekt zur Verbesserung des Anlegerschutzes ist im aktuellen Gesetzesentwurf jedoch nicht mehr viel übrig. Weiterlesen


Verzugsschaden: Motion Schilliger vom Tisch

verzugsschadenDer Ständerat hat entschieden, dass es keine zusätzliche gesetzliche Regelung braucht, um Inkassokosten (Verzugsschaden) zu decken. „Bereits heute gelte der Grundsatz, dass der Schuldner für den Schaden aufkomme, den er verursache“, heisst es in der Medienmitteilung. Damit ist die unsägliche Motion Schilliger vom Tisch. Weiterlesen


Standard-Login der SBB/Post: findige Geschäftsidee mit Kundendaten

Datenschutz bei Coupons-AppDie SBB und Post wollen mit einem Standard-Login den Konsumentinnen und Konsumenten das Leben erleichtern und eine einheitliche digitale Identität und damit den Zugang zu Online-Diensten mittels eines einzigen Logins anbieten. Die SKS sieht in dieser auf den ersten Blick praktischen Alltagserleichterung grosse Gefahren. Anstelle der Benutzung eines einzigen Logins empfiehlt sie deshalb, einen sicheren, spezialisierten Passwortverwaltungsdienst zu verwenden.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Ratgeber: Clever mit Geld umgehen

Gönnerpreis: 21.00 CHF
Normalpreis: 26.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Hosting von oriented.net