Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Währungsgewinne“

Währungsgewinne


Preisüberwacher-Studie: Untätige Politik und Verwaltung halten Gesundheitskosten hoch

medikamente_gesundheit_tabletten_pillen_medizin_7In einer heute veröffentlichten Studie rechnet der Preisüberwacher wiederum vor, dass die Schweiz im europäischen Durchschnitt die höchsten Generikapreise hat. Dabei sind die Massnahmen dagegen längst bekannt: Mit der Einführung eines Festbetragssystems könnten massive Einsparungen gemacht werden.  Die SKS verlangt zudem eine jährliche Preisüberprüfung, um ungerechtfertigte Währungsgewinne der Pharmaindustrie zu verhindern. Weiterlesen


Die Fair-Preis-Initiative sagt Schweiz-Zuschlägen den Kampf an

20160920-MK-Faire_Preise-12-WebDie Schweiz ist seit langer Zeit eine Hochpreisinsel. Mitverantwortlich sind ausländische Lieferanten, die in der Schweiz ihre Marktmacht missbrauchen und überhöhte Preise durchsetzen. Für identische Importprodukte müssen Unternehmen, landwirtschaftliche Betriebe und Konsumenten als Folge oft deutlich mehr bezahlen als Käufer im benachbarten Ausland. Mit der eidgenössischen Volksinitiative «Stop der Hochpreisinsel – für faire Preise (Fair-Preis-Initiative)» können missbräuchliche Schweiz-Zuschläge von marktmächtigen Unternehmen in Zukunft unterbunden werden. Die Volksinitiative ist bei Verbänden und Ratsmitgliedern von links bis rechts breit abgestützt. Weiterlesen


Weitergabe von Währungsgewinnen: Bilanz 100 Tage nach Aufhebung des Euro-Mindestkurses

Trotz teilweise guter Weitergabe der Währungsgewinne bleibt die Schweiz leider weiterhin ein teures Pflaster: Der Preisvergleich mit dem angrenzenden Ausland zeigt sowohl bei Kleidern, Nahrungsmitteln, Kosmetikartikeln und vor allem Zeitschriften sehr grosse Preisdifferenzen.Bei den Kosmetikartikeln und den Nahrungsmitteln haben die Schweizer Detailhändler die Währungsgewinne nach dem Fall des Euro-Mindestkurses gut weitergegeben. Bei den Zeitschriften hingegen profitierte nur das Tessin vom tiefen Euro-Kurs, die französischen und deutschen Zeitschriften wurden in der Schweiz sogar leicht teurer. Weiterlesen


Aufhebung Euro-Mindestkurs: SKS fordert Weitergabe von Währungsgewinnen

Aktion_Währungsgewinne 004aAufgrund der überraschenden Aufgabe des Euro-Mindestkurses ist der Schweizer Franken derzeit praktisch gleich viel wert wie der Euro. Dadurch können Schweizer Unternehmen im Euroraum günstiger einkaufen. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) fordert deshalb, dass sowohl Hersteller als auch Detailhändler die Währungsgewinne an die Konsumentinnen und Konsumenten weitergeben. Allerdings ist zu befürchten, dass dies nicht in allen Branchen gleich gut klappen wird. Weiterlesen


Aufhebung Euro-Mindestkurs: Konsumentenschutz fordert Weitergabe von Währungsgewinnen

Nach der Aufgabe des Euro-Mindestkurses wird nur ein starker Binnenkonsum einen Wirtschaftsabschwung in der Schweiz verhindern können. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) fordert deshalb, dass Währungsgewinne bei Importen konsequent an die Endkunden weitergegeben werden. Weiterlesen


Sportartikel und Kleider: Neuer Preisvergleich ist online

Preisbarometer.ch aktualisiert

Identische Sportartikel kosten in der Schweiz zwischen 10% und 19% mehr als in den angrenzenden Ländern. Bei den Kleidern beträgt der „Zuschlag Schweiz“ sogar bis zu 25% – dies zeigen zwei neue Preiserhebungen, die heute auf www.preisbarometer.ch aufgeschaltet wurden.

Weiterlesen


Nahrungsmittel: Preisdifferenz zu Deutschland bleibt gross

Preisbarometer.ch: Neue Preiserhebung aufgeschaltet

Seit August 2012 sind die Preise für Nahrungsmittel sowohl bei Coop, Migros und Denner gestiegen. Denner bleibt der günstigste Anbieter in der Schweiz. Identische Produkte sind in Deutschland und Frankreich weiterhin deutlich günstiger als in der Schweiz, die Preisunterschiede zu Italien und Österreich haben sich jedoch verringert.

Weiterlesen


Kosmetikartikel: Leichte Preissenkungen in der Schweiz

Grosse Preisunterschiede Schweiz – Deutschland

Die Konsumentenorganisationen präsentieren den zweiten Preisvergleich im Sektor Kosmetik. Zwischen August 2012 und Februar 2013 haben die Schweizer Detailhändler, vor allem Manor, ihre Preise gesenkt. Der Unterschied zu den französischen Händlern hat sich auf 24% verringert, wogegen sich der zu den deutschen vergrössert hat.

Weiterlesen


Zeitschriften: Schweiz bleibt teuer

Neue Preiserhebung auf preisbarometer.ch

Die Konsumentenschutz-Organisationen veröffentlichten heute die Resultate der aktuellsten Erhebung der Zeitschriftenpreise auf www.preisbarometer.ch. Während sich die Preise in der Deutschschweiz und im Tessin hartnäckig auf einem hohen Niveau halten, freut sich die Romandie über einen leichten Preisrückgang gegenüber dem Nachbarland Frankreich. Dennoch sind auch in diesem Fall die Preisunterschiede immer noch beträchtlich.

Weiterlesen


Preisbarometer.ch: Spielwarenpreise sind online

Spielwaren in der Schweiz sind rund 25% teurer als in Deutschland und Österreich

Im Hinblick auf das nahende Weihnachtsfest veröffentlichen die Konsumentenorganisationen die Ergebnisse ihrer Preiserhebung im Sektor Spielwaren. Diese zeigen, dass die Schweizer Preise höher sind als in Deutschland, Österreich und Frankreich, jedoch tiefer als in Italien.
Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net