Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Tarife“

Tarife


Das sind die günstigsten Handy-Tarife in der Schweiz

Handy KostenDie Stiftung für Konsumentenschutz hat in Zusammenarbeit mit dschungelkompass.ch anhand von sechs typischen Nutzerprofilen errechnet, welches die günstigsten Handy-Angebote (Prepaid und Abo) sind: Wingo ist bei zwei von sechs Profilen („Mittelnutzer“ und beim Profil „Viel Telefonie mit wenig Daten“) der günstigste Anbieter. Aldi Mobile ist Spitzenreiter bei ebenfalls zwei Profilen („Vielnutzer“ und „Wenig Telefonie mit viel Daten“). Sunrise bietet für den Wenignutzer wie auch für die unlimitierte Nutzung das günstigste Angebot. Beides sind Prepaid-Angebote mit entsprechender Zusatzoption.

Handy-Tarif-Vergleich Weiterlesen


Handy-Tarif-Vergleich: Sunrise, Wingo und Aldi Mobile am günstigsten

Beim neuesten Handy-Tarif-Vergleich von dschungelkompass.ch und der Stiftung für Konsumentenschutz belegen Aldi Mobile, Sunrise und Wingo in insgesamt sechs Kategorien je zwei Mal den ersten Platz. Ebenfalls günstig sind die Angebote von yallo und die Angebote der neuen Swisscom-Tochter SimplyMobile. Seit dem letzten Vergleich vom Juni 2017 sind insbesondere die Tarife für die unlimitierte Nutzung gesunken. Die günstigste unlimitierte Flatrate für die Schweiz stammt neu von Sunrise und kostet CHF 40.-. In den anderen fünf Kategorien gibt es keinen neuen Testsieger, einige Anbieter haben jedoch ihre Tarife gesenkt. Analysiert wurden die Tarife anhand von sechs verschiedenen Nutzerprofilen (Kategorien), die sich in Bezug auf die Anzahl Gesprächsminuten und das Volumen der Internetnutzung unterscheiden.

Weiterlesen


Handy-Tarife: Coop Mobile überholt Salt

Beim neuesten Handy-Tarif-Vergleich von dschungelkompass.ch und der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) schneidet Coop Mobile am besten ab: Bei zwei von sechs Nutzerprofilen ist das Unternehmen am günstigsten, bei den übrigen vier platziert es sich immer unter den Top 6. Im Vergleich zum letzten Test vom Juli 2016 hat Salt seine Preisführerschaft eingebüsst, bleibt aber ein vergleichsweise günstiger Anbieter. Analysiert wurden die Tarife anhand von sechs verschiedenen Nutzerprofilen, die sich in Bezug auf die Anzahl Gesprächsminuten und das Volumen der Internetnutzung unterscheiden.
Weiterlesen


Easy Smart: Swisscom passt Prepaid-Tarife an

Die Swisscom teilte heute mit, dass sie per 26. Januar 2016 die Tarife ihres Prepaid-Abos „easy smart“ anpasst. Weiterlesen


Handy-Abos von Salt: Der Vergleich

salt_logoNeue Handy-Abos von Salt: Ärger für Swisscom oder doch nur alter Wein in neuen Schläuchen? Der Vergleich der Stiftung für Konsumentenschutz und von dschungelkompass.ch zeigt, wie die Abos aussehen, im Bericht des Online-Magazins Watson sind die Preisvergleiche mit Swisscom und Sunrise ebenfalls aufgeführt.

Medienmitteilung SKS Preisvergleich Watson


Was sagen Sie zur neuen Billettpreisgestaltung?

Die Tarifpreise werden auf Dezember 2014 um 2,9 Prozent erhöht, so wie das bereits im Mai angekündigt wurde. Um die Tariferhöhung etwas abzufedern, haben sich der Preisüberwacher und der Verband öffentlicher Verkehr darauf geeinigt, dass den Reisenden Aktionsbillette für die 50 wichtigsten Fernstrecken abgegeben werden sollen. Die Verbilligungen von 30 bis 50 Prozent sollen den Reisenden Einsparungen von rund 29 Millionen Franken bringen. Was sagen Sie zu dieser neuen Preisgestaltung?

Mehr zum Thema
 


Billettpreise wie auf dem Basar

Billettautomat_72Das Positive vorweg: Für den öffentlichen Verkehr müssen die Kundinnen und Kunden im Jahr 2015 nicht die angekündigten 2,9 Prozent mehr zahlen, sondern im Durchschnitt nur 2,3 Prozent mehr. Halbtax und 9-Uhr-Tageskarte werden nicht teurer. Nicht verständlich ist hingegen, auf welche Lösung sich der Preisüberwacher und der Verband öffentlicher Verkehr VoeV geeinigt haben, um die Reisenden zu entlasten: Wie in einer Lotterie werden täglich 5000 vergünstigte Billette für 50 Fernstrecken verkauft. Für die SKS ist es unverständlich, dass ein willkürliches und ungerechtes System gewählt wurde, um die Preiserhöhung abzufedern.
Weiterlesen


Eingleisige Einnahmequelle

Der Regionalverkehr wird gemäss Berechnung des zuständigen Bundesamt für Verkehr im kommenden Jahr eine finanzielle Lücke von 90 Millionen Franken aufweisen. Deshalb sind die Fahrpreise anzupassen, so die Schlussfolgerung des Verbands öffentlicher Verkehr VÖV.

Billettautomat_72Aber halt, kurz dieser Rückblick: Vor wenigen Wochen hat das Stimmvolk deutlich die FABI-Vorlage angenommen. Mit diesem Volksentscheid wird ab 2016 geregelt, wie die Verteilung der Finanzierung für den Ausbau und den Unterhalt der Bahninfrastruktur erfolgt: Es gibt eine breit abgestützte Finanzierung, bei der auch die Fahrgäste ihren Beitrag leisten werden. Weiterlesen


Kein Aprilscherz: Die Post senkt heute ihre Tarife

Keine Tariferhöhungen bei Briefen und Paketen, günstigere Gebühren für Vollmachten und andere Dienstleistungen, vier Gratisbriefmarken für jeden Haushalt, usw. Heute tritt die einvernehmliche Regelung zwischen dem Preisüberwacher und der Post in Kraft, welche Anfang Jahr ausgehandelt wurde. Weiterlesen


Aufgeschoben bis zum St. Nimmerleinstag

In der Weiterentwicklung des schweizerischen Telekommarktes gibt es zwei Geschwindigkeitsmodi: schnell, schneller, am schnellsten ist bei der Übertragung der Daten angesagt. Mehr als das Gegenteil ist der Fall, wenn es um gesetzliche oder regulatorische Änderungen geht: hier ist Schneckentempo die Regel.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net