Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Strom- und Energietarife“

Strom- und Energietarife


Strommarktliberalisierung: Transparenz und Flexibilität notwendig

Der Konsumentenschutz begrüsst die Bemühungen des Bundesrats zur geplanten Strommarktliberalisierung. Konsumentenfreundlich wird sie jedoch nur, wenn gewisse Rahmenbedingungen stimmen. Die vollständige Marktliberalisierung kann dazu beitragen, dass Konsumenten vom Wettbewerb in mehrfacher Sicht profitieren. Weiterlesen


Stromallmend: Ihr Beitrag zur Energiewende

Energie.Sonnenblume-neben-SolardachAb sofort kann jeder Konsument und jede Konsumentin zu 100% Strom aus erneuerbaren Quellen beziehen und damit entscheidend zur Energiewende beitragen. Eine Teilnahme an der Stromallmend macht dies möglich – auch wenn der Bau einer eigenen Solarstrom-Anlage nicht möglich oder zu teuer ist. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Stromallmend beteiligen sich am grössen Solarkraftwerk der Schweiz und erhalten 100% Solarstrom – zu Preisen, die sie selber mitbestimmen. Weiterlesen


WACC: Stromkonzerne im Geldfluss

Elektrizitaet-Strommasten auf Felsen mit TanneDavon können Kleinsparer und Geldanleger nur träumen: Die Stromkonzerne berechnen für ihr Kapital, welches im Stromnetz gebunden ist, einen künstlichen Zinssatz von sage und schreibe 4,7%! Während gewöhnliche Anleger weniger als ein Prozent Zins erhalten, fliessen den Stromkonzernen  dank diesem überrissenen Zinssatz mehrere hundert Millionen Franken jährlich in die Kassen.  Zudem wird nicht offenlegt, wohin dieses Geld fliesst. Die SKS verlangt zusammen mit ihren Allianz-Partnerorganisationen FRC und ACSI sowie den Verbänden der grossen Stromkunden, dass dieser Zinssatz gesenkt und die Einnahmen in einen zweckgebundenen Fonds fliessen. Weiterlesen


Billettpreise wie auf dem Basar

Das Positive vorweg: Für den öffentlichen Verkehr müssen die Kundinnen und Kunden im Jahr 2015 nicht die angekündigten 2,9 Prozent mehr zahlen, sondern im Durchschnitt nur 2,3 Prozent mehr. Halbtax und 9-Uhr-Tageskarte werden nicht teurer. Nicht verständlich ist hingegen, auf welche Lösung sich der Preisüberwacher und der Verband öffentlicher Verkehr VoeV geeinigt haben, um die Reisenden zu entlasten: Wie in einer Lotterie werden täglich 5000 vergünstigte Billette für 50 Fernstrecken verkauft. Für die SKS ist es unverständlich, dass ein willkürliches und ungerechtes System gewählt wurde, um die Preiserhöhung abzufedern.

Weiterlesen


AKW Mühleberg wird 2019 stillgelegt

Das AKW Mühleberg wird 2019 vom Netz genommen – dies teilten die BKW heute in einer Medienmitteilung mit. Für „Betrieb und Instandhaltung“ wolle der Konzern in den nächsten sechs Jahren 200 Millionen Franken investieren. Die SKS hat bereits vor diesem Entscheid darauf hingewiesen, dass das AKW Mühleberg nicht mehr rentabel betrieben werden kann und eine Überprüfung der BKW-Stromtarife durch die Regulierungsbehörde ElCom verlangt.


AKW Mühleberg ist unrentabel – Zeche zahlen BKW-Kunden

 Das Kernkraftwerk Mühleberg produziert unrentabel. Mit der von der BKW geplanten Nachrüstung würde der Strom aus Mühleberg mehr als doppelt so teuer wie der Marktpreis für die Jahre 2013-2019. Gemäss Gesetz dürfen den gebundenen Kunden nur die Kosten einer „effizienten Produktion“ belastet werden. Die BKW könnte ihre Tarife senken, wenn Mühleberg geschlossen wird. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) sowie Vertreter von SP und Grünen verlangen anlässlich einer heute stattfindenden Medienkonferenz eine Vorprüfung durch die Regulationsbehörde ElCom. Zur Medienmitteilung.

 


Strom: Grundtarife abschaffen

Seit Jahren setzt sich die SKS dafür ein, dass Stromsparen für Privathaushalte attraktiv wird. Wir sind überzeugt, dass jede eingesparte Kilowattstunde mehrfachen Nutzen erzeugt und daher Sparmodelle gefördert werden müssen. Würden die ungerechtfertigt hohen «Grundtarife» oder «Sockelgebühren» auf ein Minimum beschränkt, könnte stromsparendes Verhalten endlich monetär belohnt werden. Doch bisher haben nur die vier Stadtwerke von Zürich, Basel, Lausanne und Genf diese Abrechnungsumstellung getätigt und sind – aller Unkenrufe zum Trotz – deswegen nicht in finanzielle Schieflage geraten. Trotz mehrfacher Intervention von unserer Seite sehen die anderen Stromlieferanten bislang keinen Bedarf, diese faire Verrechnungsart einzuführen. Blog von Sara Stalder


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net