Startseite Beiträge verschlagwortet mit „SBB“ Seite 6

SBB


Die plötzliche Kehrtwende der SBB

Die Kondukteure in den Fernverkehrszügen sollen sich auf ihre Rolle als Gastgeber konzentrieren können, meinen die SBB, und nicht einfach Billette verkaufen. Das war gestern, beziehungsweise im Juni. Heute streichen die SBB Kondukteurstellen, die Gastgeberrolle nehmen Lautsprecher und Videokameras wahr.

Weiterlesen


Bussen, abgeschmeckt mit einer Prise Kulanz

Wer mit dem öffentlichen Verkehr unterwegs ist, hat einen gültigen Fahrausweis. Diese einfache Regel ist fair gegenüber allen MitbenutzerInnen. Wie aber kommt die Reisende/der Reisende an einen Fahrschein? Ab dem 11. Dezember wird es eine Möglichkeit weniger geben, die aber – nach Auskunft der SBB – nur noch selten genutzt werde.

Weiterlesen


Tariferhöhungen von 20 Prozent sind nicht zumutbar

Infrastrukturkosten nicht nur den Reisenden zuschieben

Innert weniger Jahren eine Erhöhung der Billettpreise um 20 Prozent: Für die SKS wird mit diesem Szenario ein zu grosser Teil der Infrastrukturkosten auf die Nutzerinnen und Nutzer des ÖV abgewälzt. Zuerst muss eine politische Diskussion stattfinden und auch weitere Finanzierungsmodelle geprüft werden, ist die SKS überzeugt.

Weiterlesen


Bahnreform 2: Teuer und intransparent für Reisende

Der Ständerat hat gegen die Interessen der Reisenden entschieden

Höhere und auch intransparente Billetpreise: Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen ACSI, FRC und SKS bedauert, dass die kleine Kammer heute mit der Zustimmung zur Bahnreform 2 gegen die Interessen der Konsumentinnen und Konsumenten entschieden hat. Damit soll der Bundesrat freie Hand erhalten, der SBB den Gewinn im Personenfernverkehr vorzuschreiben. Das bedeutet noch mehr Gewinn für diese ohnehin ertragsreiche Sparte der SBB und noch höhere Preise für die Reisenden.

Weiterlesen


Öffentlicher Verkehr: Scheibchenweise Tariferhöhungen

SKS kritisiert die beliebig wirkenden Tariferhöhungen im öffentlichen Verkehr

Die Tariferhöhungen erscheinen beliebig und werden  im regelmässigen Takt vorgenommen: Die SKS kritisiert die heute vom Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und der SBB bekanntgegebenen Preiserhöhungen für den öffentlichen Verkehr. Statt kaum nachvollziehbare und scheibchenweise Tariferhöhungen für bestimmte Billette und Abonnements vorzunehmen, muss ein längerfristiges Finanzierungskonzept vorgelegt werden.

Weiterlesen


Mehr vom Gleichen

„Und wo genau sehen Sie profitable Einnahmemöglichkeiten?“

Diese Frage habe ich am vergangenen Freitag an der SBB-Kundenbeiratssitzung beantwortet. Am gleichen Abend vernahm ich aus den Medien, dass sich auch die Politik während der von-Wattenwyl-Gespräche mit der identischen Fragestellung auseinandergesetzt hatte. Woher sollen die Milliardenbeträge für den Ausbau der Schiene (und der Strasse) kommen?

Weiterlesen


Andere Finanzierungsquellen prüfen

Tariferhöhung im öffentlichen Verkehr

Ende Jahr sollen die Tarife im öffentlichen Verkehr um 6,4 % steigen. Die SKS verlangt, dass die Gründe für die Erhöhung transparent gemacht werden: Während zweier Jahren hat beispielsweise die SBB im Personenverkehr Gewinne verzeichnet, aufgrund der Teuerung drängt sich ebenfalls keine Erhöhung der Tarife auf. Es müssen weitere Finanzierungsquellen geprüft werden und nicht nur die Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Verkehrs zur Kasse gebeten werden.

Weiterlesen


Fahrt ins Abseits?

Die Pläne der SBB lassen aufhorchen: Ein Steward regelt, dass Benützer eines Zweitklassbilletts die erste Klasse nicht mehr betreten dürfen und kümmert sich auch sonst um das Wohlergehen der Erstklasspassagiere. Im gleichen Umstrukturierungsschritt sollen aber auch die Billetts der Stosszeiten verteuert werden. Damit erteilt die SBB der treuen, zuverlässigen Kundschaft eine schallende Ohrfeige. Wer auf die Bahn umsteigt und dies konsequent durchzieht, wird mit diesen Finanzierungsplänen ganz klar bestraft. Weiterlesen


Reisen Sie wohl!

Letztes Wochenende haben wir zu Hause einen Filmabend veranstaltet. „Im Juli“ hiess der Film und handelte von einem deutschen Lehrer, der allzu brav und angepasst in Hamburg lebt, bis er sich der Liebe wegen Hals über Kopf aufmacht nach Istanbul. Die Reise wird turbulent – das Auto seines Freundes gibt den Geist auf, irgendwo im Niemandsland kommen ihm Geld und Papiere abhanden. Zusammen mit seiner Begleiterin schummert er sich am Zoll vorbei, klaut ein Auto, macht Umwege, muss sich gar verprügeln lassen und kommt doch im letzten Moment am Ziel, in Istanbul, an. Zwei Stunden lang wunderbare Unterhaltung – genau so stelle ich mir reisen in meiner Fantasie vor. Abenteuerlich, unvorhersehbar und mit unerwarteten Begegnungen – auf die Prügelei könnte ich allerdings gut und gerne verzichten. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Miniratgeber: Datenschutz – Privatsphäre im digitalen Alltag

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Datenschutz – Privatsphäre im digitalen Alltag

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Hosting von oriented.net